Ratingen: Christlicher Weihnachtsmarkt von St. Peter und Paul, im Vorlese-Zelt geht’s um Weihnachten in aller Welt

Weihnachtsmarkt: Im Vorlese-Zelt geht’s um Weihnachten in aller Welt

Das Team von St. Peter und Paul sorgt im Begegnungszelt für das leibliche Wohl.

(RP) Der zweite und letzte „christliche Weihnachtsmarkt“ rund um St. Peter und Paul öffnet an diesem Wochenende, Samstag und Sonntag,  wieder seine Häuschen sowie Begegnungs- und Bastelzelte. Dort bieten soziale und kirchliche Einrichtungen unserer Stadt viele schöne Dinge, oft selbst gefertigt, an, deren Erlös für ihren guten Zweck gedacht ist.

Das Team von St. Peter und Paul sorgt im Begegnungszelt für das leibliche Wohl. Dort findet man auch den Wunschbaum mit der Möglichkeit, ärmeren Kindern eine Weihnachtsfreude zu bereiten. Am Glühweinstand gibt es nicht nur Glühwein, sondern außerdem Kakao und Kinderpunsch. Auch die beliebte Holzwerkstatt ist wieder da und lädt die Kinder zum Basteln ein. Das Vorlesehäuschen ist nicht nur für die Kinder gedacht, es wird ebenso Angebote für Erwachsene geben. Menschen aus verschiedenen Ländern werden dort über die Weihnachtsbräuche in ihrer Heimat erzählen. Es gibt Spekulatius mit St. Peter und Paul-Motiv und ein musikalisches Rahmenprogramm.

  • Weihnachten : Weihnachtsmarkt erfüllt Kinderwünsche

„Lassen sie sich von dem großen leuchtenden Adventskalender am Kirchturm zu einem Besuch dieses etwas anderen Weihnachtsmarktes und zu Momenten der Stille an der Vorkrippe in der Kirche einladen“, heißt es vom Orga-Komitee.

Geöffnet ist jeweils von 11 bis 20 Uhr. Der Erlös kommt ausschließlich sozialen Projekten in Ratingen, besonders benachteiligten Kindern, zu Gute. Kirchliche und soziale Einrichtungen haben den kleinen, aber feinen Weihnachtsmarkt gestaltet. Er wird seit einigen Jahren von der Gemeinde als Kontrastprogramm zum benachbarten Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz veranstaltet.

Mehr von RP ONLINE