Ratingen: Chefetage der Verwaltung zieht ins neue Rathaus

Ratingen : Chefetage der Verwaltung zieht ins neue Rathaus

Nach einer kleinen Panne am Freitag zogen gestern die ersten Abteilungen zurück in die Minoritenstraße.

(JoPr) Kofferpacken bei der Stadtverwaltung: Am Dienstag konnte die Chefetage ins neue Ratahaus umziehen. Wie berichtet, war ein erster Umzugstermin am Freitag an der Technik gescheitert. Die Möbelpacker mussten sich den Weg durch Gerätschaften von Handwerkern bahnen: Immer noch wird an allen Ecken und Enden gewerkelt, während die Führungsspitze in der ersten Etage Aktenordner sortierte. So wie Bettina Vollmer und Manuela Naber von der Wirtschaftsförderung, die ihr schlicht-modernes Büro bezogen und Akten aus den Umzugscontainern räumten. Die Räume und Flure im neuen Rathaus sind hell und freundlich und machen wie das Mobiliar einen schlichten Eindruck.

Nach und nach sollen die Ratsfraktionen ihre neuen Büros beziehen. Am 19. Juni folgt die Stadtkasse,  am 26. Juni sind das Sozialamt und das Kreis-Service-Center an der Reihe. Das Amt für Finanzwirtschaft beschließt diese erste Umzugsrunde am 2. Juli. Die Stadtverwaltung wird jeden einzelnen Umzug gesondert ankündigen und eine jederzeit aktuelle Übersicht über die Verwaltungsstandorte auf die städtische Homepage www.ratingen.de stellen.

Bürgermeister Klaus Pesch versprach, einen Tag der Offenen Tür zu veranstalten, aber erst nach Eröffnung des Ratssaals. Das dürft irgendwann im Herbst sein. Die Bürger können sich ihr neues Rathaus  zu den normalen Öffnungszeiten ansehen (Seiteneingang, Klostergasse).

Die Minoritenstraße ist immer noch ab Marktplatz gesperrt. Sie wird derzeit komplett erneuert. Wer die Ratsarbeiten vor dem Rathaus und den Umzug live verfolgen will, kann auch auf die Webcam-Bilder schauen, die unter https://www.stadt-ratingen.de/rathausprojekt/webcam.php zu erreichen sind.

Mehr von RP ONLINE