Bürgermonitor: Baustelle in der City : Baustelle liegt brach - zu viele Störungen im Stadtgebiet

Bürgermonitor: Leser wartet vergeblich auf Antwort nach einem Hinweis via „Bürgerkarte“. Baustelle an der Beethovenstraße dauert noch Wochen - zu viele Störungen in der Stadt.

Immer wieder sorgen vergessene oder länger andauernde Baustellne im Stadtgebiet für Anfragen von Bürgern. Dr. Jürgen Hermann von der Karl-Theodor-Straße wunderte sich über ein abgesperrtes Loch an der Ecke zur Beethovenstraße. Für die Anfrage bei der Stadt nutzte er die sogenannte Bürgerkarte, mit der man sich eigentlich bequem von der Startseite der Stadt Ratingen (www.ratingen.de) mit Anregungen und Beschwerden an die Verwaltung wenden kann. Das war 16. Juli: „Ich habe auf meine elektronische Bürgerkarte hin, außer einer automatischen Standardantwort noch keine Reaktion gesehen. Weder in meinem Computer noch an der Baustelle selbst.“

Seine Nachricht damals lautete: „An der Ecke Beethoven- Karl-Theodor-Straße wurde ebendiese aufgerissen, weil anscheinend eine Gasleitung defekt war. Dies ist nun schon wieder fast zwei Wochen her, und nichts weiter passiert! Können Sie nicht wenigstens mal ein Schild aufstellen, auf welchem steht, wann Sie vorhaben, die Straße wieder Instand zu setzen? Dann weiß man wenigstens, dass dieser Schandfleck planvoll ist, und für wie lange - und dass Sie ihn nicht vergessen haben.“

Auf unsere Nachfrage meldete sich das Tiefbauamt am Dienstag zurück: Bei der Baustelle handele es sich um eine Gasstörung. Aber: „Aufgrund zahlreich weiterer Wasser- und Gasstörungen im Stadtgebiet mussten die Arbeiten zwischenzeitlich unterbrochen werden, sind nun aber wieder aufgenommen worden. Nach Rücksprache mit den Stadtwerken würden die Bauarbeiten in ca. 3 Wochen abgeschlossen.