Ratingen-Breitscheid: Auto brennt auf Tankstellengelände

Ratingen : Hybrid-Auto brennt auf Tankstellengelände

(RP/kle) Ein besonderer Einsatz hat für erhebliches Aufsehen im dicken Berufsverkehr gesorgt: Kurz nach 8 Uhr wurde der Kreisleitstelle in Mettmann gestern ein brennendes Fahrzeug an einer Zapfsäule der Esso-Tankstelle am vielbefahrenen Kreisverkehr Krummenweger Straße gemeldet.

Unmittelbar danach rückten Einheiten der Berufsfeuerwehr und des Standortes Breitscheid zur Einsatzstelle aus. Das sowohl elektrisch als auch mit Verbrennungsmotor zu betreibende Hybrid-Fahrzeug war aus bisher noch ungeklärter Ursache in Brand geraten, nachdem der weiße BMW i3 an einer Zapfsäule mit Benzin betankt worden war.

Der 41 Jahre alte Halter des Wagens bemerkte beim Bezahlen an der Tankstellen-Kasse eine starke Rauchentwicklung im Heck-Bereich des Wagens und versuchte, diese umgehend mit einem Feuerlöscher einzudämmen - jedoch erfolglos. Danach fing der BMW i3 Feuer.

   Bei den Löschversuchen wurde ein Tankstellenmitarbeiter aufgrund der eingeatmeten Rauchgase leicht verletzt. Er wurde deshalb mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der BMW i3 brannte vollständig aus.

Es entstand nach Angaben der Polizei ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 40.000 Euro.

Der Brand wurde mit zwei C-Rohren und einem Schaumrohr gelöscht.

Mehr von RP ONLINE