1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Ratingen: Arbeitgeber organisieren sich im Netzwerk

Ausbildung in Ratingen : Arbeitgeber organisieren sich im Netzwerk

Ausbilderkreis legt Jahresprogramm vor. Workshops, Kurzvorträge und Seminare informieren bei der Rekrutierung von Fachpersonal und in der Personalentwicklung.

Immer mehr Arbeitgeber aus dem Kreis und insbesondere aus Ratingen werden Mitglied dieses Netzwerkes, das seinen ehemaligen Namen „Düsseldorfer Ausbilderkreis“ geändert hat. „Arbeitgeber schätzen die Unterstützung ihrer Personalpolitik durch den Ausbilderkreis, und das gerade auch in schwierigen Zeiten.“ so Wolfram Brecht, Vorsitzender des Vorstandes.

Der Grund: Das Programm bietet durch aktuelle Workshops, Kurzvorträge, Kurzseminare und Gedanken- und Erfahrungsaustausch Problemlösungen an, und zwar bei der Suche nach geeigneten Methoden bei der Rekrutierung von Fachpersonal und in der Personalentwicklung, nach passenden finanziellen Unterstützungen und nach arbeits- und ausbildungsrechtlichen Updates.

Die Vorstellung eines Jahresprogramms für 2021 steht unter dem neuen Slogan ‚Aus Bildung wird Zukunft‘. Es beginnt im Januar mit „Pitch Training – wie präsentiere ich mich im Pitch (Video)?“ Weitere Themen im Laufe des Jahres sind die Sonderveranstaltung „Fachkraft – das (noch) unbekannte Wesen!?“ in Kooperation mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Krefeld, der Workshop „Employer Branding – kennen Sie Ihre Unternehmensstärken?“, und weiterhin ein IT-Thementag über die „Trends der neuen Tools mit Live-Hacking-Moment“. Eine „Bildungspolitische Diskussion im Wahljahr 2021“ mit den Fraktionssprechern des Bundestages können Interessierte  am 1. Juni erleben. „Wir wollen den Entscheidungsträgern auf den Zahn fühlen, wie sie die Zukunft der beruflichen Aus- und Weiterbildung sehen und wofür sie sich einsetzen“, so Brecht.

Ganz praktische Hilfen erhalten Arbeitgeber mit dem „Update zum Arbeits- und Ausbildungsrecht 2021“ in Angelegenheiten von „Typische Konflikte in Ausbildung und Beruf“ sowie mit der Präsentation der aktuellen „Fördermittel Aus- und Weiterbildung aus europäischen und nationalen Fördertöpfen“. Weiterhin mit den Themen „Phänomen Stimme – Das Auge ist der Fuß, aber Ohren können sogar um die Ecke sehen“ mit einem Stimmtherapeuten und „Schnelles Entscheiden – Langsames Entscheiden“ über das Verhalten im Wechselspiel zwischen intuitiven und rationalen Denkprozessen.

Völlig neu sind die beiden Specials „Webbasiertes Führungskräftetraining – kurz, knapp und knackig“ und „Runder Tisch – Erfahrungsaustausch für Ausbilder“, die beide mehrere Male im Jahr angeboten werden.

Alle Angebote können live, hybrid (eine Kombination aus live und online) oder vollständig virtuell durchgeführt werden. Mit der Namensänderung und der Möglichkeit, online zu gehen, erweitert der Verein seinen Wirkungskreis und Einzugsbereich. Gäste sind zum „Schnuppern“ herzlich willkommen. Weitere Informationen im Internet.

derausbilderkreis.de