1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Ratingen App erhält weitere Funktionen

Vier neue Angebote : Ratingen App erhält weitere Funktionen

Ab dem Herbst können die Nutzer damit ohne Ticket und Bargeld in den städtischen Parkhäusern parken. Auch die DumeklemmerCard, die als Einkaufsgutschein dient, wird dann digitalisiert.

Im Rahmen des durch das Land NRW geförderten Projektes der Ratingen Marketing GmbH (RMG)  mit dem Namen „Customer Journey 2.0“, wird die Ratingen App um vier neue Funktionen erweitert:

1. Das Feature „Kommunikationskanal“ bietet den Usern zukünftig eine direkte Chat-Möglichkeit mit den Einzelhändlern, Dienstleistern und Gastronomen in Ratingen, beispielsweise, um eine Ware zu  bestellen, einen Tisch im Restaurant zu reservieren, oder einen Friseurtermin zu vereinbaren.

2. Durch die Einführung eines kontakt-und bargeldlosen Parkens in den städtischen Parkhäusern entfällt künftig das Ticket ziehen und lästige Anstehen am Automaten. Mittels Kennzeichen-Erfassung öffnen sich die Schranken dann automatisch und die Parkgebühren werden am Ende eines Monates bequem per Lastschriftverfahren eingezogen.

3. Mit der neuen RatingenCard wird der Kunde künftig für seine Einkäufe in Ratingen belohnt, indem er Treuepunkte erhält. Mit diesen Treuepunkten kann er dann bei einem seiner weiteren Einkauf zahlen bzw. diese mit seinen Parkgebühren saldieren. Die neuen Möglichkeiten sollen, so RMG Geschäftsführerin Nina Bauer, im Herbst, spätestens im  Oktober freigeschaltet werden.

Seit Einführung hat sich die „DumeklemmerCard, im Wert von je 10 Euro, als beliebte Geschenkalternative bewährt. Um den Ratinger Einkaufsgutschein noch attraktiver zu gestalten und flexibler einsetzbar zu machen, wird dieser im Zuge der Digitalisierung künftig nicht nur als physische Karte, sondern auch über die Ratingen App zum Einsatz kommen. Dazu müssen nicht nur komplett neue Karten produziert, sondern auch das gesamte Gutscheinsystem umgestellt werden.

Um eine reibungslose Umstellung zu gewähren erfolgt eine Einstellung des Verkaufs des aktuellen Gutscheins zum 1. Juli. Bis zum 13. September können die jetzigen Gutscheine dann noch bei den 150 Akzeptanzstellen eingelöst werden. Eine Übersicht aller teilnehmen Unternehmen findet man auf der Seite der RMG www.rmg-ratingen.de.

Gutscheine, die bis dahin nicht eingelöst wurden, können mit Einführung des neuen Gutscheinsystems, im Rahmen der gesetzlichen Regelverjährung, gegen einen neuen Gutschein eingetauscht werden. Dieser Umtausch kann ab Mitte Oktober, ausschließlich bei der Ratingen Marketing GmbH, Lintorfer Straße 29, vorgenommen werden.

Die Digitalisierung des beliebten Ratinger Einkaufsgutscheins bringt laut RMG viele Vorteile mit sich. Zukünftig kann der Gutschein mit einem individuellen Betrag bis zu 200 Euro bei allen teilnehmenden Unternehmen aufgeladen werden. Der Beschenkte hat dann nicht nur die Möglichkeit, Teileinlösungen in mehreren Geschäften zu tätigen, sondern kann die DumeklemmerCard auch bequem der Ratingen App hinzufügen“, teilt Nina Bauer, Geschäftsführerin der RMG und Projektleiterin mit.

Wie Nina Bauer weiter mitteilt, gewinnt die Ratingen App immer mehr Freunde. Inzwischen haben sie schon rund 22.000 Ratinger heruntergeladen. Seit Beginn der Corona-Krise verzeichnete Ratingen Marketing einen rasanten Anstieg, nicht nur bei den Bürgern, sondern auch bei vielen Einzelhändlern und Gastronomen. Letztere können dank der App auf schnellem Weg ihre Angebote an viele potenzielle Kunden verbreiten und auf ihren Service hinweisen.