1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Lintorf: Radler (14) stürzt -Autofahrer kurven vorbei

Lintorf : Radler (14) stürzt -Autofahrer kurven vorbei

Marc Witte ist fassungslos: Sein Sohn Felix (14) sei am Mittwochmorgen auf dem Weg zur Schule auf der Duisburger Straße (Höhe Hausnummer 81-79, 86) mit seinem Rad gestürzt - und "mindestens zwei nachfolgende Autos umkurvten den Gestürzten, ohne sich zu kümmern". Er sei zunächst benommen gewesen. Eine Pkw-Fahrerin, Mitarbeiterin des Kopernikus-Gymnasiums, habe sofort angehalten und habe ihm geholfen. Hierbei sei sie von weiteren Autofahrern in Gefahr gebracht worden.

Felix habe eine Gehirnerschütterung erlitten. Der Junge sei gestürzt, weil plötzlich neben ihm ein leises Auto aufgetaucht sei und er sich erschreckt habe. Witte: "Der Unfall wurde zunächst als Sachschaden aufgenommen, da Felix zunächst sichtbar nur einen Kratzer am Finger hatte. Auch beim Arzt war danach noch alles okay. Im Laufe des Vormittags machten dann plötzliche Gehirnerschütterungssymptome wie Erbrechen einen Transport per Rettungswagen ins Krankenhaus Kaiserswerth notwendig. Er hat noch starke Kopfschmerzen, bekommt eine Schmerztherapie und wird eventuell am Freitag entlassen. Der Vorgang ist mittlerweile bei der Polizei als Unfall mit Personenschaden hochgestuft. Felix mache übrigens derzeit in einer Jugendgruppe des Malteser Hilfsdienstes eine Ausbildung zum Schulsanitäter. Anderen helfen, das sei für ihn selbstverständlich. Hinweise erbittet die Polizei an Tel.: 02102/ 9981-6210.

(JoPr)