1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Psychologische Beratungsstelle in Ratingen bietet Präsenztermine an

Nach Absprache : Beratungsstelle bietet wieder Präsenztermine an

Die Beratung per Telefon und digitaler Kommunikation soll zunächst parallel beibehalten werden. Diese Form hat sich während der Pandemie bewährt.

(RP) Aufgrund der sinkenden Infektionszahlen bietet die Psychologische Beratungsstelle der Stadt Ratingen ab sofort wieder persönliche Gespräche an der Philippstraße 21 an. Dies ist ein erster Schritt zurück zur Normalität. Die Beratung per Telefon und digitaler Kommunikation soll zunächst parallel beibehalten werden.

„Im Laufe der Pandemie haben wir sehr gute Erfahrungen mit der telefonischen Beratung gesammelt“, sagt die Leiterin der Beratungsstelle, Karin Hassinger-Reißmüller. „Daher möchten wir dieser Form der Beratung neben der digitalen Beratung zunächst auch weiterhin den Vorrang geben. Es gibt aber Situationen, in denen eine persönliche Beratung wichtig und notwendig ist. Vorrangig werden wir zunächst schwierige Trennungs- und Scheidungsberatungen in Präsenz anbieten. Darüber hinaus vergeben wir Termine an Eltern oder Jugendliche, die Schwierigkeiten haben, sich auf die telefonische oder digitale Beratungsform einzulassen, sowie an Kinder und Jugendliche, die dringend eine Diagnostik für ihre weitere schulische Laufbahn benötigen.“

  • Minister Jens Spahn, Landrat Thomas Hendele
    Ratingen : Landrat fordert neue Wege zur Pandemie-Bewältigung
  • Jeder findet ein Instrument, das zu
    Tag der offenen Tür in Ratingen  auf neuen Wegen : Musikschule berät Schüler und Eltern persönlich
  • Der Dorfservice des Oberbergischen Kreises bietet
    Seminarangebot in Oberberg : Neue Ideen für das digitale Dorfleben

Natürlich müssen alle Ratsuchenden die nach wie vor nötigen Hygiene- und Abstandsregeln einhalten. Auch die Maskenpflicht gilt weiterhin, und die Ratsuchenden müssen sich bereit erklären, dass ihre Kontaktdaten im Falle einer Infektion an das Gesundheitsamt weitergegeben werden. Die Psychologische Beratungsstelle bittet obendrein darum, Gesprächstermine nur dann wahrzunehmen, wenn die Ratsuchenden keine Krankheitssymptome aufweisen und in letzter Zeit keinen Kontakt zu einer in Quarantäne befindlichen Personen hatten. Auch um die Vorlage eines negativen Corona-Tests wird gebeten, er ist jedoch nicht zwingend für ein Beratungsgespräch.

Terminanmeldung montags bis freitags von 8.30 bis 13.30 Uhr unter Telefon 02102 5505160 beziehungsweise per E-Mail an familienberatung@ratingen.de.