Ratingen: PS-Lotterie: 98 000 Euro für 42 Vereine

Ratingen : PS-Lotterie: 98 000 Euro für 42 Vereine

Die Spende der Sparkasse HRV aus dem Zweckertrag des PS-Los-Sparens fließt in mehrere Projekte in der Stadt.

Ein Pferd, ein Sofa und ein Laptop - das ist weder der Titel eines neuen Films oder Romans, noch eines Spiels, bei dem man unzusammenhängende Wörter geschickt miteinander verbinden soll. Vielmehr handelt es sich hierbei um drei der insgesamt 42 Vereinsvorhaben, die in diesem Jahr durch eine Spende der Sparkasse HRV aus dem Zweckertrag des PS-Los-Sparens ermöglicht werden.

Entsprechend frohe Gesichter konnte man deshalb gestern in den Räumen der Sparkasse an der Düsseldorfer Straße beobachten. Dort begrüßte Wolfgang Busch, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse HRV, die Repräsentanten alle geförderten Vereine und Projekte und überreichte ihnen die begehrten Umschläge mit den finanziellen Zusagen: 98 000 Euro wurden dabei insgesamt für die verschiedensten Vorhaben verteilt.

Ein Exot war dabei natürlich Chili, der neunjährige Wallach, der schon seit einigen Wochen seine Runden im Voltigierzentrum Ratingen dreht. Nun haben die Kinder des Vereins endlich die Gelegenheit, ihrem Sport ausführlich nachzugehen. Seit März lebt Chili jetzt in Ratingen und befindet sich in der Ausbildung zum Voltigierpferd.

Weniger spektakulär, aber genauso wichtig waren aber auch die zahlreichen Anliegen, die die übrigen 41 Vereine dank der Finanzspritze nun in die Tat umsetzen können. So freute sich Max Kompalik vom Awo-treff Angerland über den Zuschuss für einen Küchenumbau. "Wir müssen unsere Räume dringend erweitern, um unsere Angebote im bisherigen Umfang aufrecht erhalten zu können", erklärte Kompalik. So wird die Küche mit einem Nebenraum verbunden, dazu muss eine Trennwand samt Tür eingebaut werden. Auch eine neue Spüle und weiteres Küchenmobiliar werden benötigt. "Wir brauchen beispielsweise Platz, um Lebensmittel zu lagen", so Kompalik, "es ist alles sehr beengt bei uns." Umso mehr freut er sich über das Geld vom PS-Los-Sparen, das den Küchenumbau in diesem Jahr ermöglicht.

Auch Mark Christoph Rattay machte ein zufriedenes Gesicht. Der Schulleiter der Tiefenbroicher Paul-Maar-Schule war mit einigen Eltern und Schülern zur Spendenübergabe gekommen und freute sich über einen Zuschuss für die Projektwoche im kommenden Schuljahr. Dann sollen alle Klassen gemeinsam an einem Trommelprojekt teilnehmen. Neben dem eigentlichen Trommeln sollen die Kinder viel über Afrika lernen, und auch die Kostüme und Bühnenbilder sollen selbst hergestellt werden. Das alles kostet natürlich viel Geld. Deshalb veranstaltet die Schule gemeinsam mit den Gartenfreunden an der Anger am kommenden Wochenende einen Sponsorenlauf in der Kleingartenanlage an der Anger. Vorausgesetzt natürlich, dass die Sturmschäden bis dahin beseitigt wurden.

Auf den Wunschzetteln der Vereine fanden sich noch zahlreiche weitere Wünsche, die die Arbeit erleichtern und deren Angebote erhalten und möglich machen. Darunter Möbel, PC-Ausstattungen sowie Sport- und Spielgeräte.

(RP)
Mehr von RP ONLINE