1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Projekt: Es gibt einige Mietinteressenten.

Ratinger Wirtschaft : Neues Hotel in Ost: Gespräche laufen

Das neue Schwarzbach-Quartier wächst weiter. Man sei im Plan, so der Entwickler Cube Real Estate. Bürgermeister Klaus Konrad Pesch hat die wirtschaftliche Bedeutung des Standortes Ratingen Ost herausgestellt:

Die Sätze klingen eher dürr – was nicht negativ bewertet werden muss. Beim Projektentwickler Cube Real Estate in Leverkusen hält man sich mit Informationen noch zurück. Mit Blick auf das neue Hotel im Schwarzbach-Quartier befinde man sich in intensiven Gesprächen mit Mietinteressenten und Hotelbetreibern. Erst nach einem Vertragsabschluss könne man etwas Konkretes sagen. Das Projekt laufe insgesamt nach Plan. Keine schlechten Nachrichten also für den neuen Büropark, der in Ratingen Ost entstehen soll und bei Anwohnern nicht unbedingt auf Gegenliebe stößt. Denn man befürchtet eine drastische Zunahme des Verkehrs im ohnehin schon sehr belasteten Stadtteil Ost.

Bürgermeister Klaus Konrad Pesch hatte die wirtschaftliche Bedeutung des Standortes bereits herausgestellt: DKV Euro Service habe das Ziel, Büroflächen fast zu verdoppeln. Ein großer Teil der bis zu 500 weiteren Mitarbeiter, die im Erweiterungsbau nach Fertigstellung einziehen sollen, arbeitet schon jetzt im Konzern – und zwar in nahegelegenen angemieteten Büroflächen. Im Endausbau könnten die beiden DKV-Bürogebäude dann bis zu 1000 Mitarbeiter aufnehmen.

  • Begrünte Dächer sind ein Kennzeichen des
    Bahnstadt Opladen : Neuer Investor: Cube Real Estate übernimmt das Bahnhofsquartier
  • Auf dem Areal des neuen Schwarzbach-Quartiers
    Ratinger Wirtschaft : Fujifilm-Zentrale zieht erst 2022 nach Ost 
  • Feuerwehr und Polizei sichern die Unfallstelle.
    Aufräumarbeiten dauern an : A44 bei Ratingen nach LKW-Unfall gesperrt

So wie zuvor Mitsubishi Electric in ein eigenes Eigentumsbürogebäude von Ratingen West nach Ost umgezogen ist und für SAP ein speziell für dieses Weltunternehmen konzipiertes, sehr langfristig angemietetes Bürogebäude im ehemaligen Balcke-Dürr-Areal gebaut wurde, so werde das an die Balcke-Dürr-Allee und die Kokkolastraße angrenzende neue Bürogebäude für einen weiteren japanischen Weltkonzern errichtet.

Es gebe aber auch Fälle wie Cap Gemini und Spie, zwei sehr erfolgreiche Neuansiedelungen der jüngeren Vergangenheit, die in bereits fertige Bürogebäude eingezogen seien.

All diese Umsiedelungen (Mitsubishi Electric und SAP) und Neuansiedelungen in Ratingen wären nicht am Wirtschaftsstandort, gäbe es das sowohl zur S-Bahn als auch zur Autobahnanschlussstelle bestens gelegene Schwarzbach-Quartier nicht.