Ratingen/Düsseldorf: Prinzenpaar besucht den Landtag

Ratingen/Düsseldorf: Prinzenpaar besucht den Landtag

Die Ratinger SPD-Abgeordnete Elisabeth Müller-Witt hatte eingeladen.

Großer Endspurt auf dem Weg zum Rosenmontagszug: Mehr als 111 Prinzenpaare, Dreigestirne, Prinzessinnen und Prinzen aus ganz Nordrhein-Westfalen waren jetzt zu Gast im Landtag und zeigten dort die Vielfalt des Karnevals im Land. Schon seit vielen Jahren bietet der närrische Landtag diese willkommene Gelegenheit, das Brauchtum im Lande zu feiern. Und so konnten sich die Jecken in der Schaltzentrale der Macht einmal umschauen.

Klar: Auch die Ratinger Jecken waren auf Einladung der Landtagsabgeordneten Elisabeth Müller-Witt (SPD) zu Gast.

Während des offiziellen Teils wurden Prinz Roland I. und Prinzessin Ewa I., die mit großem Gefolge angereist waren, mit dem Orden des Landtags durch Landtagsvizepräsidentin Carina Gödecke (SPD) geehrt.

  • Ratingen : Ratinger SPD-Abgeordnete fordert Fakten zur Polizei

Anschließend führte Müller-Witt das Prinzenpaar durch den Landtag, bevor die Jecken noch bis in den späten Abend zusammen mit den anderen Tollitäten feierten.

"Der närrische Landtag ist eine der schönsten Traditionen unseres Parlamentes, auf die ich mich jedes Jahr besonders freue. Insbesondere weil unsere Ratinger mittlerweile zu den Stammgästen zählen", resümiert Müller-Witt. Und auch die Ratinger Delegation zeigte sich sehr angetan. Es mache immer wieder Spaß, den Landtag zu besuchen.

(RP/kle)
Mehr von RP ONLINE