1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Ratingen: Prinzenpaar begeistert auf der Funken-Sitzung

Ratingen : Prinzenpaar begeistert auf der Funken-Sitzung

Samuel I. und Jacinta I. verbreiten in der Stadthalle einmal mehr ihre pure Freude am Karneval.

Drei Wochen sind es noch genau bis zum Rosenmontag, dem Höhepunkt dieser langen Session. Und selbst Karnevalsskeptiker dürften ob dieses Prinzenpaares langsam aber sicher wehmütig werden, wenn sie daran denken, dass bald schon alles vorbei ist.

"Wir sind froh, solch ein tolles Prinzenpaar zu haben", lobte Präsident Michael Droste Samuel I. und Jacinta I. unter dem Beifall der bestens gelaunten Narren, die die große Sitzung der Funken nutzten, um einfach mal zu feiern - Karneval wie er sein soll.

Und dazu gehört eben auch das Prinzenpaar, das trotz all der Routine bei den Dutzenden Terminen, die es in den vergangenen Wochen bereits absolviert hatte, immer noch eine ansteckende Freude verbreitet. Der Einzug in die Stadthalle geriet so einmal mehr zu einem wahren Triumphmarsch - hier ein Bützchen, da eine Umarmung.

Der Prinz und seine Ratingia genossen ihren großen Auftritt sichtlich. Zufrieden zeigte sich auch Peter Hense, Vorsitzender des Karnevalsauschusses, der den Coup mit diesem Prinzenpaar gemeinsam mit seinem Vize Michael Schleicher eingefädelt hatte: "Diese beiden sind ein Glücksgriff für den Ratinger Karneval. Es macht so viel Spaß, mit ihnen unterwegs zu sein."

  • Torwart Max Scholz ist beim TV
    Handball, Verbandsliga : Der TVR ist das Zünglein an der Waage
  • „interaktiv“-Trainer Ace Jonovski ist von der
    Handball, Regionalliga : Nach der EM geht es in der Liga weiter
  • Uli Richter, hier 2017 noch als
    Handball, Oberliga : TVA will in Aufderhöhe Revanche nehmen

Spaß hatten das Narrenvolk allerdings auch ohne seine Regenten, dafür hatten die Funken bestens gesorgt. Denn das Programm der Sitzung bot eine breite Palette aus Eigengewächsen und tollen Comedians wie Knacki Deuser - in Ratingen immer wieder ein gern gesehener Gast auf Karnevalssitzungen - und Wolfgang Tepper.

Besonders begeisterte das Publikum aber der eigene Nachwuchs, dem die schwere Aufgabe zukam, den Abend zu eröffnen: Für den Showtanz der Jugendgarde gab es viel Applaus, den die jungen Leute dankbar annahmen, Lob gab es da selbstverständlich auch vom Chef: "Wir sind stolz auf Euch", verkündete Droste, der auch Vorsitzender der Funken ist.

Dass er am Ende als Teil des Hahnenschreis selbst mit auf der Bühne stand und den Saal zum Kochen brachte, war Ehrensache. Schließlich sind die singenden Rot-Wiss-Männer mittlerweile der Exportschlager des Vereins und auch weit über die Stadtgrenzen Ratingens hinaus unterwegs. Dass sie sich hinter eingekauften Gruppen wie den Kalauern oder Micki Brühl Band nicht verstecken müssen, wurde einmal mehr deutlich.

(RP)