Ratingen Poller-Streit: Eltern protestieren im Rat

Ratingen · Für zahlreiche Eltern und Kinder war die Sache klar. "Alle Poller schließen im Felderhof" – so stand es auf einem Transparent. Doch der Protest der Anwohner, die Gefahren für den Nachwuchs durch Raser ins Feld führten, war vergeblich. Das Stadtparlament lehnte gestern die Forderung der Bürger-Initiative ab. Konkret bedeutet dies: Der Poller an der Ecke Am Seeufer/August-Wendel-Straße wird nicht wieder aufgestellt. Die Pfosten an der Dümpelstraße werden zunächst probeweise abmontiert. Nach einem halben Jahr soll es einen Erfahrungsbericht der Verwaltung geben. Der Halbenkamp bleibt durch Poller weiterhin geschlossen.

Für zahlreiche Eltern und Kinder war die Sache klar. "Alle Poller schließen im Felderhof" — so stand es auf einem Transparent. Doch der Protest der Anwohner, die Gefahren für den Nachwuchs durch Raser ins Feld führten, war vergeblich. Das Stadtparlament lehnte gestern die Forderung der Bürger-Initiative ab. Konkret bedeutet dies: Der Poller an der Ecke Am Seeufer/August-Wendel-Straße wird nicht wieder aufgestellt. Die Pfosten an der Dümpelstraße werden zunächst probeweise abmontiert. Nach einem halben Jahr soll es einen Erfahrungsbericht der Verwaltung geben. Der Halbenkamp bleibt durch Poller weiterhin geschlossen.

CO-Pipeline: Info-Veranstaltung

Auf Antrag der Bürger-Union wird es eine Info-Veranstaltung zum Planänderungsverfahren in Sachen CO-Pipeline geben. Wie die RP bereits berichtete, soll die Verwaltung wichtige Hinweise zum Verfahren liefern. Der Bayer-Konzern will die Röhre unbedingt in Betrieb nehmen. Dazu hat die Bezirksregierung ein Planänderungsverfahren eingefordert. Der Antrag ist rund 2000 Seiten dick. Die Grünen forderten, dass die Verwaltung dazu auch wichtige Informationen im Internet bereithält.

Neue Wegweiser

Neue Schilder werden nur an den Kreuzungen des innerstädtischen Verkehrsrings (Bahnstraße, Poststraße, Industriestraße, Dürerring und Düsseldorfer Straße) installiert. Darauf einigte sich das Stadtparlament angesichts der kritischen Haushaltslage. Die BU hatte betont, dass die Schilder im Innenstadtbereich zum gepflegten Stadtbild beitragen sollten.

Elsa-Brandström-Schule

Das Aus der letzten Hauptschule ist sicher. Mittlerweile wird darüber nachgedacht, eine Sekundarschule anzubieten. Schuldezernent Rolf Steuwe will die Politiker nach den Sommerferien zu einem Workshop einladen.

Gorris geht, Otto kommt

Ratsmitglied Felix Gorris (Grüne) stellt sein Mandat aus gesundheitlichen Gründen zur Verfügung. Christian Otto wird zum 1. August nachrücken.

(RP/ila)