1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Polizei wiegt Wohnmobile und Caravans

Ratingen : Polizei wiegt Wohnmobile und Caravans

Die kostenfreie Aktion vor der Fahrt in den Urlaub ist am Freitag vor der Polizeiwache.

Ratingen (RP) Noch rechtzeitig vor den Sommerferien in Nordrhein-Westfalen und dem dann zu erwartenden Urlaubsreiseverkehr, hat die Kreispolizeibehörde Mettmann eine neue technische Ausrüstung zur Verkehrsüberwachung erhalten. Damit verfügt der hiesige Verkehrsdienst der Kreispolizei ab sofort über ein eigenes, mobiles Radlastwiegesystem. Mit dem geeichten Messgerät können an jedem beliebigen Kontrollort Gesamtgewicht, Achslasten und auch einzelne Radlasten von Fahrzeugen und Anhängern gemessen, überprüft und beweiskräftig dokumentiert werden.

Verbunden mit einem speziellen Beratungs- und Präventionstag will die Mettmanner Polizei ihre neue Technik am kommenden Freitag öffentlich vorstellen, dieses in der praktischen Anwendung vorführen und dabei gleichzeitig Besitzern von Wohnmobilen, Caravans und sonstigen Gespannen ein interessantes Angebot machen.

Vollkommen kostenfrei, ausschließlich präventiv und ohne polizeiliche Repressionen befürchten zu müssen, können an diesem Aktionstag interessierte Halter ihre Fahrzeuge und Gespanne von der Polizei wiegen und deren Ladungssicherung fachmännisch prüfen lassen, noch bevor es dann vielleicht nur wenig später mit deutlich mehr Ruhe und Sicherheit auf die lang ersehnte Fahrt in den Urlaub gehen kann.

Die Polizeiaktion findet am kommenden Freitag, 12. Juli, in der Zeit von 8 bis 13 Uhr vor der Polizeiwache an der Josef-Schappe-Straße 11 in Ratingen-Ost statt. Innerhalb der Aktion stehen auch Experten der örtlichen DEKRA-Prüfstelle, die sich unmittelbar neben der Polizeiwache befindet, gerne und kostenlos mit themenbezogenen Tipps und weiteren Informationen zur Fahrzeugsicherheit bereit.

Polizeiliches Ziel des bevorstehenden Aktionstages ist daher die Sensibilisierung möglichst vieler Verkehrsteilnehmer hinsichtlich eines rechts- und verkehrssicheren Beladungszustandes ihrer Fahrzeuge. Dies beinhaltet die Einhaltung zulässiger Achslasten und Gewichte, die sichere Ladung und Verteilung mitgeführter Gegenstände sowie das Mitführen vorgeschriebener Ausrüstungsgegenstände während

der Fahrt.