Ratingen : Polizei nimmt Fahrraddieb fest

Ratingen : Polizei nimmt Fahrraddieb fest

Der Mann hatte seinen Personalausweis in einem Fahrradkorb vergessen.

(RP) In der Nacht zu Freitag hat die Polizei einen Fahrraddieb auf frischer Tat festgenommen. Gegen 1.25 Uhr meldeten sich Anwohner bei der Polizei. Sie gaben an, beobachtet zu haben, wie sich drei Männer an einem Auto zu schaffen machten. Als die Polizei eintraf, konnten sie keine Feststellungen machen  –  auch das Auto war nicht beschädigt. Allerdings bemerkten sie einen Mann, der ohne Licht auf einem Pedelec unterwegs war. Als sie ihn kontrollieren wollten, flüchtete der Mann in Richtung Hegelstraße. Auf die Rufe der Beamten reagierte er nicht. Vielmehr setzte er seine Flucht in die Straße Pfingsberg fort, wo ihn die Beamten aus den Augen verloren. Bei weiteren Ermittlungen konnten die Einsatzkräfte aber das von dem Mann zuvor geführte Pedelec zwischen zwei Garagenzeilen an der Homberger Straße finden. Die Beamten stellten im Fahrradkorb einen Stoffbeutel sicher: Darin fanden sie neben Drogen Aufbruchwerkzeug und einen Personalausweis, der augenscheinlich dem Fahrraddieb gehörte.

  Bei der Kontrolle der Personalien stellte sich heraus, dass der 32-jährige Ausweisinhaber aus Düsseldorfer derzeit über keinen festen Wohnsitz verfügt. Dennoch konnten die Beamten den Fahrraddieb ausfindig machen, und zwar am S-Bahnhof Ost. Sie trafen auf den Düsseldorfer, der gerade ein Mountainbike aufgebrochen hatte. Die Polizei sucht nach den Eigentümern der von dem Mann entwendeten Fahrräder. Bei dem Pedelec handelt es sich um ein rotes Fahrrad der Marke „Herkules“, Typ „Robert A 7“. Bei dem Mountainbike handelt es sich um ein graues Fahrrad der Marke „Fixie Inc“. Hinweise: Tel. 02102/9981-6210.

Mehr von RP ONLINE