1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Ratingen: Pfarrstelle: Kandidaten halten Probegottesdienst

Ratingen : Pfarrstelle: Kandidaten halten Probegottesdienst

(RP) Mit Blick auf das Verfahren zur Wiederbesetzung der vakanten Pfarrstelle (Nachfolge von Pfarrer Wilfried Diesterheft-Brehme) in der Evangelischen Kirchengemeinde Lintorf-Angermund (Bezirk Angermund) sind drei Pfarrer in die engere Wahl gekommen.

Zur Vorstellung der Kandidaten wird es Probegottesdienste, Gottesdienste und Probekatechesen (Konfirmandenstunden) geben. Dazu lädt die Kirchengemeinde ein und hofft auf eine große Beteiligung der Menschen aus der Gemeinde bei den öffentlichen Veranstaltungen zur Wahl.

Der erste Probegottesdienst wird am Freitag, 10. Mai, um 18.30 Uhr in der Kirche Angermund, An den Linden 9, in Düsseldorf-Angermund gehalten. Der Probegottesdienst mit dem zweiten Bewerber findet am Sonntag, 12. Mai, um 10 Uhr in der Kirche Lintorf, Konrad-Adenauer-Platz 9, statt.

Der dritte Bewerber hält einen Gottesdienst am Sonntag, 19. Mai, 10 Uhr, und einen Kindergottesdienst um 11.15 Uhr jeweils in der Kirche Angermund. Im Anschluss an die Gottesdienste lädt die Gemeinde zum Gespräch mit den Kandidaten ein. Die Probekatechesen finden am 14. Mai um 15 und 16 Uhr im Gemeindezentrum Bleibergweg 78 in Lintorf statt.

  • Neue Problemstelle: Der Freiligrathring ist ab
    Ratingen : Neue Baustelle sorgt für Verkehrsprobleme
  • Sprecherin Barbara Bosenius (l.) hat Grüne
    Ratingen : Ein offenes Ohr für Patientensorgen
  • In der Politik herrscht Uneinigkeit darüber,
    Ratinger Veranstaltungshalle : CDU will neue Stadthalle ab 2024 planen 

Im Januar 2019 wurde die Stelle im Kirchlichen Amtsblatt ausgeschrieben. Insgesamt sind acht Bewerbungen eingegangen. Das Presbyterium Lintorf-Angermund bildete zur Sichtung der Bewerbungen einen Pfarrwahlausschuss. In den Monaten März und April führte das Presbyterium mit einer Auswahl an Bewerberinnen und Bewerber ausführliche Vorstellungsgespräche. Im Anschluss an die Gespräche beschloss es, zwei Bewerber zu dem nach Pfarrstellengesetz vorgeschriebenen Verfahren des Probegottesdienstes und Probekatechese einzuladen. Ein Bewerber wurde noch nachträglich aufgrund eines Votums von mehreren Gemeindegliedern berücksichtigt.

Nachdem die Gemeinde in den Probegottesdiensten und dem Gottesdienst die Gelegenheit hatte, die Theologen kennenzulernen, erhält das Presbyterium Beratung durch den Kreissynodalvorstand und das Landeskirchenamt. Im Wahlgottesdienst wählt das Presbyterium verbindlich den Pfarrer für die zu besetzende Stelle. Dieser Gottesdienst wird vom Superintendenten festgesetzt, geleitet und findet frühestens Anfang Juni statt.