Ratingen: Pfarrer Dieter Bruch ist gestorben

Ratingen: Pfarrer Dieter Bruch ist gestorben

Dieter Bruch, Pfarrer im Ruhestand ist im Alter von 81 Jahren gestorben. 1969 wurde der gebürtige Siegener Pfarrer in Ratingen West und baute dort die evangelische Gemeinde auf.

Er engagierte sich besonders für die ökumenischen Ausrichtung des gemeinsamen Kirchenzentrums am Maximilian-Kolbe-Platz und fand im katholischen Nachbar-Pfarrer Karl Napp einen gleichgesinnten Mitstreiter für die ökumenische Sache.

Im Jahr 1986 wechselte Pfarrer Bruch in den benachbarten Gemeindebezirk in Tiefenbroich. Dort wirkte er bis zu Beginn seines Ruhestandes am 1. Oktober 1998. Die Kirchenmusik, der Kindergarten, die Diakonie und die Partnerschaftsarbeit mit den Gemeinden in Beelitz-Treuenbrietzen lagen dem Pfarrer besonders am Herzen.

Zunächst hatte Dieter Bruch übrigens eine Ausbildung zum Fernmeldetechniker gemacht. Danach entschied er sich für den weiteren beruflichen Weg im kirchlichen Dienst. Über Tätigkeiten als Gemeindejugendwart in Solingen und als Gemeindehelfer in Düsseldorf kam er dann nach Ratingen.

(jün)