Ratingen: "Parkchaos war eine Momentaufnahme"

Ratingen: "Parkchaos war eine Momentaufnahme"

Ordnungsamt kontrollierte nach einer Bürger-Beschwerde die Zeißstraße in West.

West (JoPr) Die Stadt hat prompt auf einen Bürgerhinweis reagiert: Wie berichtet, hatte RP-Leser Daniel Schug sich im Rahmen des Bürgermonitors an die Redaktion und auch ans Ordnungsamt der Stadt Ratingen gewandt: Es ging um die Verkehrsverhältnisse vor der Post auf der Zeißstraße in West. Schug: "Die Verkehrssituation rund um die Post an der Zeißstraße und vor dem Kiosk-/Döner-Laden ist für die Anwohner belastend." Es werde im Halteverbot auf der Bushaltestelle geparkt. Auch die Rettungswege seien oft durch Falschparker blockiert. "Ich hoffe inständig, dass das Ordnungsamt sich verstärkt in diesem Teil von Ratingen blicken lässt", so Schug gegenüber der RP.

Ulrike Trimborn von der Pressestelle der Stadt Ratingen berichtet gestern von Einsätzen des Ordnungsamtes auf der Zeißstraße vor der Post.

Der Hinweis von Daniel Schug sei Anlass gewesen, dort an sechs Tagen von Mitte Februar bis Anfang März zu kontrollieren. "Nur an zwei Tagen wurden Verwarnungen ausgesprochen: am 16. Februar eine Verwarnung, am 2. März drei." An vier Tagen sei den Mitarbeitern nichts aufgefallen, was zum Einschreiten Anlass gegeben hätte.

Das "Chaos" vor der Poststelle sei wohl eine Momentaufnahme gewesen, die kein eindeutiges Bild widerspiegele.

Dieser Fall ist daher gelöst.

(JoPr)