1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Panoramaradweg bietet Touren zum Jubiläum an

Wanderungen und Radtouren : Radweg-Jubiläum wird mit Touren gefeiert

Der Kreis Mettmann feiert zehn Jahre Panoramaradweg. Die Anrainerstädte bieten in den kommenden Monaten 17 geführte Touren über die Trasse an.

Auf eine zünftige Geburtstagsparty wird der Panoramaradweg zwar einmal verzichten müssen, das zehnjährige Bestehen der beliebten Rad- und Wandertrasse soll trotzdem nicht still und leise vorbei ziehen: Die vier anliegenden Städte Heiligenhaus, Wülfrath, Haan und Velbert haben nun ein Programm mit Jubiläums-Touren vorgestellt, bei dem das Streckenjubiläum eben doch noch zelebriert werden kann – mit all den Höhepunkten des Weges.

Der Heiligenhauser Bürgermeister Michael Beck erinnerte bei der Vorstellung des Programms gestern an die Geschichte der Trasse, auf der 1996 der letzte Güterzug fuhr und 1960 der letzte offizielle Zug im Personennahverkehr. Mit der Reaktivierung der Strecke als Rad- und Wanderweg ist die einst verwilderte Trasse nun der Öffentlichkeit in ihrer Gänze wieder zugänglich. „Man wollte damals verhindern, dass die Strecke unter die Räder kam und dann kam sie eben doch unter welche, unter die der Radfahrer“, erzählt Beck.

Eröffnet wurde die Strecke am 16. Juli 2011. Beck weiß: In Spitzenzeiten hat der Weg heute bis zu 1000 Benutzer pro Stunde. Trotz Corona-Einschränkungen freue sich der erste Mann der Stadt Heiligenhaus, dass trotzdem ein tolles Programm herausgegeben werden könne.

  • Eine Labormitarbeiterin schaut auf einen Coronatest.⇥
    Coronazahlen am Samstag : Acht Infizierte in Hilden, zwei in Haan
  • Radlern bieten sich außergewöhnliche Routen –
    Radwege : NRW per Rad entdecken
  • Radfahrer, Familien mit Kindern, Spaziergänger mit
    Mobilität in Wermelskirchen : Corona sorgt für Ansturm auf der Trasse

Unter dem Motto „40 Kilometer, vier Städte, zehn Jahre“ gibt es zwischen dem 10. Juli und dem 22. August ein Angebot von insgesamt 17 geführten Touren, teilweise in Zusammenarbeit mit lokalen Vereinen und Institutionen. Aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen ist die Personenanzahl bei den Touren begrenzt und Anmeldungen erforderlich. Der Großteil der Angebote ist jedoch für die Teilnehmer kostenfrei.

Wanderung mit Weinverkostung Am Samstag, 10. Juli startet das Programm mit dem Arbeitskreis „Gastronomie“ des Heiligenhauser Stadtmarketings, der zu einer acht Kilometer langen Wanderung einlädt – samt Weinverkostung (Kosten: 20 Euro, inklusive Gastro-Imbiss).

Jubiläums-Wanderung in Heiligenhaus 20 Kilometer sind bei der geführten Wanderung über die Heiligenhauser Bachtäler am Sonntag, 11. Juli, zu bewältigen. Start ist um 11 Uhr am S-Bahnhof Ratingen-Hösel.

Rundtour in Wülfrath Der ADFC Mettmann betrachtet am 18. Juli mit seiner mittelschwere Tour von 22 Kilometern den Abschnitt vom Zeittunnel Wülfrath über die malerische Düssel bis zum Steinbruchgebiet Schlupkothen.

Die komplette Strecke Wer lieber gleich die gesamte Strecke erleben möchte, nimmt an der geführten Radtour vom Beginn des Panoramaradwegs in Haan bis zum Ende in Essen-Kettwig am 31. Juli teil. Die Fahrt beginnt am Rathaus der Stadt Haan und führt unter anderem über die erste Waggonbrücke Deutschlands. „Eine sportliche Tour“, weiß Paulina Betthaus von der Stadt Haan, aber der erfahrene Tourenleiter wollte sich diese Strecke auf keinen Fall nehmen lassen.“

Wandertour des SGV Erkrath-Haan 12 Kilometer führt die Wandertour über Teile des Panoramaradweges, die Entdeckerschleife Haan-Gruiten Süd und das Historische Dorf Gruiten am Samstag, 31. Juli. Start ist um 10 Uhr am Rathaus der Stadt Haan an der Kaiserstraße 85.

Große Radtour in Velbert Der ADFC in Velbert hat sich für seine Radtour  zum Jubiläum 50 bis 60 Kilometer vorgenommen. Die geführte Fahrradtour rund um den Panoramaradweg ist für Samstag, 21. August, und Sonntag, 22.August, geplant. Start ist um 11 Uhr am Freizeitpark Höferstraße, Velbert-Mitte.

Man sehe mit Freude, dass das Radfahren auch im Neanderland immer beliebter werde“, sagt Arne Jährling, Leiter Destinationsmanagement bei neanderland Tourismus. „Die Corona-Pandemie hat bei vielen den Wunsch nach Bewegung in der Natur verstärkt.“

Als Sponsor für das Tourenprogramm konnte man die Haaner Felsenquelle ins Boot holen, die auf allen Touren mit frischem Wasser unterstützt. Außerdem können sich die Teilnehmer auf noch weitere Aufmerksamkeiten freuen, die vorab natürlich noch nicht verraten wurden. 

Anmeldungen sind bei den jeweiligen Organisatoren der Wanderungen oder Radtouren möglich.