1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Ratingen: Noten mit Kreuzchen

Ratingen : Noten mit Kreuzchen

An der Regenbogenschule gibt es am Montag und Dienstag Zeugnisse, die ganz anders aussehen als bisher. Es stehen zwar noch Noten darauf, aber das ist auf vier Seiten nebst Siegel und Unterschriften längst nicht alles.

Oberilp In Deutsch eine "eins", oder eine "drei", das gleiche für alle anderen Fächer, darunter ein Dienstsiegel und Unterschriften – so sehen Grundschulzeugnisse schon lange nicht mehr aus. Die simple Notenskala wurde ersetzt durch mehr oder minder ausführliche Texte zu jedem Fach. An der Regenbogen-Grundschule ist man jetzt noch einen Schritt weiter gegangen.

Die 100 Grundschüler an der Rhönstraße bekommen ihre Zeugnisse "am Montag und Dienstag während zweier Elternsprechtage", erklärt Schulleiterin Ellen Schieferstein.

Der Aufwand hat seinen Grund. Zwar gibt es weiterhin die Aufteilung in Fächer, und auch die Noten von "sehr gut" bis "ungenügend" sind nicht abgeschafft. Aber sie machen nur einen Teil des Zeugnisses aus. Jeder Schüler erhält stattdessen auf vier Seiten präzise dargestellt, was im abgelaufenen Halbjahr beim ihm gut lief, was weniger gut, was schlecht.

Das liest sich dann so: Das Fach Deutsch ist aufgeteilt in die Abteilungen "Sprachhandeln", "Rechtschreibung" und "Lesen". Zu jedem dieser Punkte gibt es Unterpunkte, insgesamt 13.

  • Simon Busch fehlt den Ratingern im
    Fußball-Oberliga : Ratingen 04/19 will Platz sechs festigen
  • Stürmer Niklas Oldörp fehlt an allen
    Fußball-Bezirksliga : SV Hösel peilt im Heimspiel drei wichtige Punkte an
  • Reserve-Trainer Thorsten Ridder.
RP-Foto: Archiv/abz
    Fußball-Bezirksliga : 04/19-Zweite steckt noch im heißen Abstiegskampf

Beispiel aus einem Zeugnis der dritten Klasse: Zum Thema "Lesen" gibt es eine eigene Teilnote, dazu vier weitere Unterpunkte. Sie lauten "versteht schriftliche Anweisungen und handelt danach, kann Texte erschießen", "kennt unterschiedliche Textarten" und "präsentiert Texte". Hinter jedem dieser Punkte wiederum stehen vier Möglichkeiten: "sicher", "meistens", "nicht immer", "noch nicht" – jeweils eine davon ist angekreuzt. In der Summer ergibt sich für das Fach Deutsch eine Gesamtnote – bestehend aus drei Teilnoten und 13 Kreuzchen.

Ist das nicht ein bisschen kompliziert? "Nein", sagt die Schulleiterin. Die präzise Auffächerung biete eine Reihe von Vorteilen. Denn die Liste der Unterpunkte ist keine Erfindung der Heiligenhauser Grundschullehrer: "Sie ergeben sich genau aus den Lehrplänen. Nur haben wir die Anforderungen der Lehrpläne eben für die Zeugnisse in übersichtliche Tabellenform gebracht und formuliert." Für Lehrer, Eltern und Schüler biete dies die Möglichkeit, sich schnell ein Bild zu machen. Das Schulamt hat sein "okay" zu dem Verfahren gegeben, die Schulkonferenz wird sich noch einmal damit befassen, wenn erste Erfahrungen vorliegen. Grundsätzlich, so Schieferstein, wolle man bei der neuen Form bleiben. Andere Schulen hätten bereits Interesse signalisiert – "die Regenbogenschule war eine Art Vorreiter."

(RP)