1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Niederberg: Lungensport am Helios-Klinikum

Helios Klinikum Niederberg : Lungensport hält Patienten auch daheim und virtuell fit

Viele Patienten mit chronischen Lungenerkrankungen sind nicht mehr in der Lage, sich sportlich in der Form zu betätigen wie andere Menschen. Doch der Teufelskreis kann durchbrochen werden.

(RP) Schon kleinste alltägliche Bewegungen wie Treppensteigen, Gartenarbeit oder der Spaziergang führen bei Menschen, die unter chronischen Lungenerkrankungen leiden, schon sehr häufig zu Luftnot. „Die Betroffenen befinden sich in einer Art Teufelskreislauf. Aufgrund der Luftnot belasten und bewegen sie sich weniger, was zu einem muskulären Abbau und Verschlechterung der Kondition führt. Dies wiederum bewirkt mit der Zeit noch größere Luftnot bei geringerer Belastung, sodass im Extremfall nur noch geringe Strecken innerhalb der Wohnung zurückgelegt werden können“ erklärt Dr. Markus Leidag, Chefarzt der Klinik für Pneumologie am Helios Klinikum Niederberg.

Diesen Kreislauf gilt es zu durchbrechen oder erst gar nicht entstehen zu lassen. Genau hier setzt der Lungensport an. Er umfasst die gesamte Bewegungstherapie bei Patienten mit Lungen- und Atemwegserkrankungen. „Neben dem positiven Effekt der Erhöhung der Leistungsfähigkeit, ist die Abnahme der Luftnot und die Verbesserung der Kraft und Ausdauer ein wichtiger Faktor. Zudem steigt die Lebensqualität und die daraus resultierende stärkere soziale Einbindung durch gemeinsame Aktivitäten“, weiß Tanja Engelen, Atmungstherapeutin der Klinik für Pneumologie.

  • Im Helios Klinikum wird gut gewirtschaftet:
    Klinikum in Krefeld : Stadt bekommt vom Helios-Gewinn nichts ab
  • Helios-Beschäftigte fordern bessere Entlohnung. ⇥oto: verdi
    Tarifstreit in Krefeld : Helios-Kliniken wollen keine höheren Gehälter zahlen
  • Nach den ersten vorsichtigen Lockerungen in
    Mehr als 3000 Betten belegt : Zahl der Covid-Patienten auf Intensivstationen steigt

Da sich die Lungensportgruppe aufgrund der momentanen Lage nicht treffen kann, bietet Tanja Engelen den Lungensport auch digital an. Dann heißt es Computer oder Tablet an und mitgemacht! Die Trainingsintensität richtet sich dabei stets individuell nach dem aktuellen Krankheitsstatus des einzelnen Patienten. Zum Einsatz kommen Therabänder, leichte Hanteln, Brasils und Gymnastikbälle.

Diese Möglichkeiten haben die meisten Kursteilnehmer natürlich zuhause nicht. Also behilft sich die Kursleiterin mit haushaltsüblichen Gegenständen, wie Töpfen, einem Besenstil, Handtüchern oder einem einfach Weinkorken. Aber auch ganz ohne Gegenständewird trainiert.

Trainiert wird immer montags ab 16:30 Uhr. Nach der Anmeldung unter 02051-982 383174 und einem kurzen ersten Aufklärungsgespräch bekommen die Teilnehmer den Link und alle Informationen zugesandt.