Lintorf: Neuer Edeka-Markt öffnet in Lintorf

Lintorf : Neuer Edeka-Markt öffnet in Lintorf

Die Nahversorgung im Stadtteil soll weiter gestärkt werden. Das Unternehmen hat rund 700 000 Euro investiert.

Erst die neue Einkaufswelt von Edeka Kels in Ratingen Ost, dann das neue Edeka-Geschäft im Hösel-Center - und nun eine weitere Filiale in Lintorf: Die Marke ist deutlich auf Expansionskurs und soll nun auch die Nahversorgung in Lintorf verbessern.

Die Kunden der ehemaligen Kaiser's-Filiale an der Rehhecke 75 kamen jetzt aus dem Staunen nicht heraus. Nach einer rund zweiwöchigen Umbauphase hat der Markt eröffnet. Die Handwerker haben unter Hochdruck den knapp 900 Quadratmeter großen Laden in einen modernen Markt verwandelt. Die Kunden erwartet nach Angaben von Edeka-Sprecher Gerd Koslowski im Vergleich zur Kaiser's-Filiale 5000 zusätzliche Produkte im Sortiment. Neu im Markt ist das Angebot einer heißen Theke für den Hunger zwischendurch. Auch die Bäckerei wurde modernisiert.

Den Kunden werde nach der Wiedereröffnung eine größere Sortimentsauswahl geboten, hieß es. Mehrere Tausend Artikel würden günstiger als im alten "Kaiser's-Markt" angeboten, teilte das Unternehmen mit.

Edeka setze mit dem Frischekonzept stark auf regional produziertes Obst und Gemüse. Zudem finde sich in der neuen elf Meter langen Bedientheke nun auch das Qualitätsfleisch der Firma Rasting.

Der Markt sei auch technisch auf neuestem Stand mit ressourcenschonender LED-Beleuchtung sowie energieeffizienten Kühlregalen. In die Neugestaltung der Ladeneinrichtung und Energieeffizienz investierte Edeka Rhein-Ruhr nach eigenen Angaben 700 000 Euro. In dem neuen Edeka-Markt sind 22 Mitarbeiter beschäftigt, fünf mehr als in der Kaiser's-Filiale.

Die Filiale in Lintorf ist eine von insgesamt 48 Kaiser's-Märkten, die Edeka Rhein-Ruhr Anfang des Jahres übernommen hatte. Der Markt in der Rehhecke ist die 14. auf Edeka umgestellte Kaiser's-Filiale in der Region Rhein-Ruhr. Die Modernisierung bisheriger Kaiser's-Märkte werde voraussichtlich noch bis Mitte 2018 dauern, wobei die technische Umstellung auf Edeka-Systeme bereits abgeschlossen sei. Edeka Kels hat seinen neuen Frischemarkt bereits im Juni eröffnet. Man will einen großen Teil der Verwaltung vom bisherigen Standort in Mülheim nach Ratingen verlagern.

Insgesamt 2499 Quadratmeter Verkaufsfläche hat der neue Markt in Ratingen Ost. Zum Vergleich: Im 1985 eröffneten Gebäudekomplex auf der anderen Seite der Homberger Straße hatte man etwa 1000 Quadratmeter. Im neuen Anbau findet auch die Mall mit Bäckerei und Gastronomie für den Mittagstisch ihren Platz. Ins alte Einkaufszentrum zieht der Getränkemarkt, der noch auf dem Fabrikgelände ansässig ist und derzeit nur über die Oststraße erreichbar ist. Der Getränkemarkt wird von einer Edeka-Tochter betrieben, mit dem Umzug in die alten Supermarkträume wird die Trinkgut-Filiale von Kels dann weitergeführt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE