Ratingen : Neue Rathaus-Kantine öffnet am Dienstag

Ratingen : Neue Rathaus-Kantine öffnet am Dienstag

CDU will Rathaus-Vorplatz attraktiv gestalten.

(RP/kle) „Mahlzeit“ oder  „Guten Appetit“, so  heißt es ab Dienstag, 1. Oktober, wenn die neue Rathaus-Kantine an der Minoritenstraße ihre Pforten öffnet. Betrieben wird die Mensa von der Kost.bar GmbH, die mit der Stadt einen Pachtvertrag über fünf Jahre abgeschlossen hat. Vor Ort nahm am Montag Bürgermeister Klaus Pesch die Vertragsunterzeichnung mit dem Geschäftsführenden Gesellschafter der Kost.bar GmbH, Thomas Beers, vor. Mit dabei war auch Andrea Schulte-Rebhan, Vertriebs- und Projektmanagerin (ABConcepts).

In dem Speiseraum finden knapp 90 Personen Platz. Neben einem Frühstück werden mittags zwei Gerichte angeboten, zudem wird es eine Salatbar geben. Zunächst ist vorgesehen, die öffentliche Kantine montags bis freitags von 8 bis 14 Uhr zu öffnen, und zwar sowohl für die Stadtbediensteten als auch für hungrige Ratinger Bürger.

Insgesamt, so hofft man, soll das Rathaus-Projekt Mitte November abgeschlossen sein. Immer wieder war es zu Verzögerungen gekommen, so zum Beispiel beim alten Ratstrakt und bei der Tiefgarage. Die Verwaltungsspitze ist jedoch froh, dass man sich jetzt auf der Zielgeraden befindet.

Ein weiteres Thema ist die Gestaltung des Rathausvorplatzes. „Wir möchten wissen, wie das Konzept der Verwaltung zur Begrünung des Rathausvorplatzes aussieht“, erklärt CDU-Ratsfrau Margret Paprotta. In dem entsprechenden Antrag möchte die CDU-Fraktion wissen, welche Möglichkeiten es gibt, um den Platz mit Grün zu gestalten. „Dabei müssen natürlich die Vorgaben der Feuerwehr berücksichtigt werden.“

Zu bedenken ist auch, dass auf dem Platz künftig Veranstaltungen stattfinden werden. „Wir meinen, dass der Rathaus-Vorplatz mit Bäumen, Pflanzen und Blumen so attraktiv gestaltet werden sollte, dass sich die Bürger hier auch gerne aufhalten“, ergänzt CDU-Fraktionschef Ewald Vielhaus.

Bürger hatten bereits kritisiert, dass der Platz zurzeit ziemlich trist aussehe. Jochen Kral, der Technische Beigeordnete, betonte jedoch, dass man sich etwas einfallen lässt – auch für den Bereich vor der neuen Kantine.

Mehr von RP ONLINE