Erneut Pkw-Aufbrüche in Ratingen Navi-Diebe brechen mehrere Autos auf

Ratingen · Unbekannte Täter haben in der Zeit von Dienstag, 22 Uhr, bis Mittwochmorgen, 7.30 Uhr, erneut mehrere Pkw aufgebrochen. Offensichtlich hatten es die Tatverdächtigen dabei auf die Entwendung von fest installierten und hochwertigen Navigationsgeräten abgesehen.

Wie die Polizei berichtet, hebelten sie dabei vornehmlich die Seitenscheibe auf der Beifahrerseite und einmal auf der Fahrerseite auf bis sie splitterte. So verschafften sie sich Zugang zu dem Fahrzeuginneren.

In einem der fünf Fälle, auf der Heinrich-Hertz-Strasse, machte der Aufbruch so viel Lärm, dass die Personen von ihrem Vorhaben abließen und flüchteten. Betroffen waren unterschiedliche Fahrzeug-Typen. Jeweils zwei Mal waren Audi und VW und einmal ein Skoda Ziel der Täter. Die Fahrzeuge standen auf den Straßen Am Seeufer, August-Wendel-Straße, Bendenkamp, Ligusterweg und der Heinrich-Hertz-Straße. Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro.

Bisher liegen der Ratinger Polizei noch keine Hinweise auf die Identität, Herkunft und weiteren Aufenthalt des oder der Täter und den Verbleib der gestohlenen Navigationsgeräte vor. Strafverfahren wurden eingeleitet und Maßnahmen zur Spurensicherung, sowie weitere Ermittlungen wurden in jedem der Fälle veranlasst.

Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen, die in Tatzusammenhängen stehen könnten, nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102 / 9981-6210, jederzeit entgegen.

(ots)