Kunst in Ratingen Bastelworkshop und Führung im Museum Ratingen

Ratingen · Das Museum Ratingen bietet einen Bastelworkshop für Kinder an. Bei einer Führung kann die aktuelle Ausstellung mit Werken von Ralf Brueck entdeckt werden.

Der Fotokünstler Ralf Brueck stellt seine Werke im Museum der Stadt Ratingen aus. Sie können bei einer Führung entdeckt werden.

Der Fotokünstler Ralf Brueck stellt seine Werke im Museum der Stadt Ratingen aus. Sie können bei einer Führung entdeckt werden.

Foto: Ulrich Bangert/Bangert

() Im Museum Ratingen, Grabenstraße 21, steht am Samstag, 3. Dezember, für Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 14 Jahren wieder die Tür der Museumswerkstatt offen. Sie beginnt um 11.30 Uhr und steht dieses Mal unter dem Motto „Weihnachtssterne und Engel“. Die Teilnehmer  malen und basteln Schmuck und Dekoration für die Advents- und Weihnachtszeit. In den aktuellen Ausstellungen „Ralf Brueck. Werkschau“ und „Fahrt ins Blaue. Arbeiten aus der Sammlung“ schauen sie sich nach Bildern um, die hierzu passen. So findet man beispielsweise auch den gotischen Kölner Dom auf Ralf Bruecks Kirchenaufnahmen. Anmeldung unter Telefon 02102/5504184 oder per E-Mail.

Die nächste öffentliche Sonntagsführung durch die Sonderausstellung von Ralf Brueck findet am Sonntag, 4. Dezember, um 11.30 Uhr statt. Die Besucher erhalten dabei einen Überblick über sein künstlerisches Werk. Sukzessive entwickelte der Düsseldorfer Fotograf, der bei Bernd Becher und Thomas Ruff studierte, Serien zu städtischen Landschaften und Naturphänomenen wie beispielsweise Tropfsteinhöhlen, die er in großen Formaten ausstellt. Begleitend hierzu wird im Museumsshop eine Fotoedition für 150 Euro angeboten.

Im Dezember endet auch das Jubiläumsjahr von Johann Peter Melchior. Dem Ratinger Künstler, vor 275 Jahren im damals eigenständigen Lintorf geboren, wurde dieses Jahr eine eigene Reihe an Führungen und Workshops gewidmet. Am Donnerstag, 1. Dezember, um 12.30 Uhr sowie am Sonntag, 11. Dezember, um 11.30 Uhr steht abschließend der Flussgott des berühmten Porzellanmodelleurs im Mittelpunkt. Von dieser mythologischen Figur ausgehend werden weitere Exponate der Ausstellung „Fahrt ins Blaue. Arbeiten aus der Sammlung“ vorgestellt.