1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Ratingen: Motorradfahrer auf Autodach geschleudert

Ratingen : Motorradfahrer auf Autodach geschleudert

Ein 37-jähriger Motorradfahrer aus Essen ist am Donnerstagnachmittag auf einen vor ihm fahrenden Pkw geschleudert worden. Der Mann war nach eingenen Angaben nur kurz unaufmerksam und hatte nicht bemert, dass das Auto vor ihm bremste.

Der Essener war gegen 16.05 Uhr mit seiner schwarzen Yamaha XT600 auf der innerörtlichen Meiersberger Straße (L 422) in Ratingen-Homberg unterwegs. Er kam aus Richtung Düsseldorf. Nur etwa 100 Meter vor der Einmündung Metzkausener Straße (L 156) war er nach eigenen Angaben nur für einen kurzen Augenblick unaufmerksam. Nach angaben der Polizei bemerkte er nicht rechtzeitig, dass der vor ihm fahrende silberne Opel Vectra eines 45-jährigen Nevigesers verkehrsbedingt stoppte.

Trotz Notbremsung im allerletzten Augenblick prallte das Krad in das Heck des Opels und der Motorradfahrer wurde über den Lenker des Geländemotorrades hinweg auf das Dach des Kombis geworfen. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu.

Der Motorradfahrer wurde ins Ratinger Krankenhaus gebracht, das der 37-Jährige nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. An dem mit verbogener Frontgabel nicht mehr fahrbereiten Motorrad und am Vectra Kombi, an dem das gesamte Heck und insbesondere die Heckscheibe zerstört wurden, entstand ein von der Polizei geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von mindestens 5000 Euro.

  • Der Leichlinger wurde am Unfallort medizinisch
    Schwerer Unfall : Motorradfahrer wird über Auto geschleudert
  • Beim Zusammenstoß mit dem Pkw wurde
    Mönchengladbach : Motorradfahrer wird gegen Frontscheibe geschleudert
  • Wer noch genug Personal hat, kann
    Essen und trinken in Ratingen : Gastronomie: Das Personal wird knapp

Das Auto blieb jedoch fahrbereit und so musste nur das Motorrad von einem örtlichen Unternehmen geborgen und abgeschleppt werden. Für die Dauer der Rettungs-, Bergungs-, Unfallaufnahme- und Aufräumarbeiten am Unfallort wurden die Meiersberger Straße am Ortsein- und -ausgang von Ratingen-Homberg für etwa 40 Minuten komplett gesperrt, der Verkehr von der Polizei um- bzw. abgeleitet.

Dadurch kam es im Berufsverkehr zu erheblichen Verkehrsstörungen.

(anch)