1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Mit Impfungen und Schnelltests gegen Corona

St-Marien-Krankenhaus GmbH : Mit Impfungen und Schnelltests gegen Corona

Die beiden Seniorenheime des Marien-Krankenhauses sind gut gewappnet. Die größte Teil der Bewohner und Mitarbeiter ist inzwischen geimpft.

(jün) Die Impfungen und Hygienemaßnahmen in den Senioreneinrichtungen der St. Marien Krankenhaus GmbH zeigen Wirkung. Es gibt keine Infektionen bei Bewohnern der beiden Seniorenheime. Außerdem: „Unser ‚SMS‘ (Sankt Marien Seniorenheim) gehörte, noch Ende vergangenen Jahres, NRW-weit zu einer der ersten Einrichtungen, die für die Impfung eingeplant wurden“ erklärt Krankenhaussprecherin Gina Anna Viola.

Jetzt seien in beiden Heimen sowohl die Bewohner, als auch die Mitarbeitenden, die regelmäßigen Bewohnerkontakt haben, zu einem sehr großen Anteil vollständig immunisiert. Auch bei Neueinzügen kann mittlerweile eine zeitnahe Impfung der neuen Bewohnerinnen und Bewohner gewährleistet werden. Im Seniorenheim gab es in der vergangenen Woche unter allen Mitarbeitenden einen Corona-Fall der sich in häuslicher Selbstisolierung befindet.

Auch hier zeige sich, dass das System funktioniert: Der Mitarbeitende ist nach seinem Urlaub noch vor Schichtbeginn getestet worden und hat sich aufgrund des positiven Schnelltestergebnisses ohne Bewohnerkontakt auf direktem Weg wieder nach Hause begeben. Regelhaft werden alle Mitarbeitende in den Heimen, wenn sie aus dem Urlaub oder ihrem „Frei“ wieder zurück in den Dienst kommen, noch vor Antritt ihrer Schicht getestet.

Regelhaft werden die Mitarbeiter außerdem alle 72 Stunden getestet.

Allen Bewohnern werden freiwillig Schnelltests angeboten und wenn sie die Einrichtung verlassen sind diese sogar verpflichtend.

Auch Besuche können nur mit einem negativen Corona-Test stattfinden. Die ausführlichen Besuchsregeln für die beiden Seniorenheime finden sich unter: https://www.sankt-marien-ratingen.de/senioren-haus/besuchsregeln

Insgesamt beläuft sich die Anzahl der Schnelltests aktuell alleine in den beiden Seniorenheimen auf 800 bis 1000 Stück wöchentlich.