1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Mehrere Verletzte bei Unfällen auf Brachter Straße in Ratingen

Mehrere Verletzte : Brachter Straße: Zwei Unfälle an zwei aufeinanderfolgenden Tagen

Mehrere Menschen wurden dabei verletzt, an den Fahrzeugen entstand jeweils erheblicher Sachschaden. Fünf Autos mussten abgeschleppt werden.

(RP) Zu gleich zwei schweren Unfällen kam es am Wochenende auf der Brachter Straße in Höhe der Einmündung Altenbrachtweg. Der erste ereignete sich am Freitag.

Nach derzeitigem Stand polizeilicher Ermittlungen gegen 14.30 Uhr ein 58jähriger Herner mit seinem Seat die Brachter Straße in Ratingen. In Höhe des Altenbrachtweg musste der Herner niesen. Aufgrund dessen verlor er kurzfristig die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet mit seinem Pkw in den Gegenverkehr. Dort stieß sein Wagen zunächst mit dem BMW eines 34-jährigen Mülheimers und danach mit dem Kia eines 75-jährigen Heiligenhausers zusammen. Beide hatten hintereinander die Brachter Straße in entgegengesetzter Richtung befahren. Durch den Zusammenstoß wurden der Seat- und der Kia-Fahrer leicht verletzt. Der Seat-Fahrer wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der BMW-Fahrer, sowie seine drei Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Alle drei beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der entstandene Sachschaden wird auf über 20.000 Euro geschätzt.

  • Die Unfallaufnahme verlief keineswegs reibungslos.⇥Foto: Polizei
    Fahrer im Krankenhaus : Solinger (82) fährt in Zaun der Kita Märchenwald
  • Die Einsatzkräfte konnten den Mann nicht
    Autofahrer flüchtet zunächst : 21-Jähriger überfährt Fußgänger in Münster und verletzt ihn tödlich
  • Die Polizei sucht nun nach Zeugen.
    Angriff in Neuss : Betrunkener mit Flüssigkeit bespritzt und Messer verletzt

Aufgrund der Vollsperrung entstand für die Dauer der Unfallaufnahme eine erhebliche Verkehrsstörung.

 Am Samstag gegen 13 Uhr dann der nächste Unfall, bei dem drei Personen verletzt wurden. Eine 30-jährige Frau aus Ratingen fuhr mit ihrem Seat auf der Brachter Straße und beabsichtigte nach links in den Altenbrachtweg abzubiegen. Verkehrsbedingt musste sie hier warten, um dem Gegenverkehr Vorrang zu gewähren. Hinter der Ratingerin fuhr eine 33-jährige Frau aus Velbert. Aufgrund des stehenden Aujtos vor ihr, bremste sie ihr Fahrzeug ebenfalls zum Stillstand ab. Eine 38-jährige Düsseldorferin übersah jedoch scheinbar die beiden stehenden Wagen und fuhr auf das Auto der Velberterin auf, das wiederum auf das Fahrzeug der Frau aus Ratingen geschoben wurde. Die 33-jährige Frau aus Velbert wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die beiden anderen Unfallbeteiligten wurden leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf über 10.000, Euro geschätzt.