1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Manfred Maurenbrecher tritt im Tragödchen in Ratingen auf

Kultur in Ratingen : Maurenbrecher lockt ins Hafencafé

Der Liedermacher tritt am Donnerstag auch mit der Tragödchen-Band im Buchcafé Peter & Paula an der Grütstraße auf. Es gibt noch Eintrittskarten.

(RP) Das Ratinger Tragödchen freut sich am Donnerstag, 17. Februar, um 20 Uhr im Buch-Café Peter & Paula an der Grütstraße 3-7 einen der bekanntesten deutschen Liedermacher der 80er Jahre begrüßen zu dürfen.

 „Das Jahrzehnt, in dem ich ins Labyrinth der Profi-Unterhalter geriet“, nennt Manfred Maurenbrecher die Achtziger Jahre, an die der Berliner Liedermacher sich in seinem neuen Buch „Der Rest ist Mut“ erinnert, sich den jungen Mann, der er damals war von heute aus betrachtet. Ein junger Musiker, der gerade sein Studium beendet hatte, von Spliff-Drummer Herwig Mitteregger entdeckt und Teil der gloriosen Fabrik von Jim Rakete wurde, in der sich mit Nena, Spliff und Nina Hagen einige der erfolgreichsten Musiker der Republik tummelten, schließlich einen Plattenvertrag mit dem Majorlabel CBS (heute Sony Music) bekam.

Auf dem emotionalen Höhepunkt erschien 1985 das Album „Viel zu schön“, die Platte, die ihn vom Kritikerliebling zum Star katapultieren sollte und bei der sich auch Maurenbrecher selbst beweisen wollte, dass ich´s und was ich so alles drauf hatte. Der WDR Rockpalast zeigte sich jedenfalls beeindruckt und lud Maurenbrecher samt Band in die Hamburger Markthalle ein, um ein Konzert aufzuzeichnen, das parallel zum Buch jetzt erstmals auf CD und DVD erhältlich ist.

  • Kurz vor Beginn der Pandemie im
    Pläne der Konditorei Brass in Korschenbroich : Bis zum Umbau bleibt das Brass-Café
  • Sozialpädagogin Tina van Laar (rechts) freut
    Jugendcafé in Kleve : Café Hope hat jetzt auch sonntags geöffnet
  • Christina Martin gibt ein Live-Videokonzert fürs
    Café Kultus feiert „Zehn Jahre Songwriter-Lounge“ : Kanadierin gibt Live-Videokonzert für Grevenbroicher Fans

Und die Tragödchen-Band wird es sich in kompletter Besetzung nicht nehmen lassen, einige Maurenbrecher-Songs mit dem Meister gemeinsam auf die Tragödchen-Bühne zu zaubern. Unter anderem seinen Hit „Hafencafé“, der später noch von Ulla Meinecke sehr erfolgreich gecovert wurde.

Weitere Informationen  auf www.buch-cafe.com und Anmeldungen unter Telefon 02102 26095 oder buch-cafe@web.de.

Apropos: Auch am Dienstag gibt´s ein Tragödchen: Jazz mit dem Axel Fischbacher Quartett, 20 Uhr, 10 Euro Eintritt!