Ratingen: Märchenstunde mit dem Bürgermeister

Ratingen : Märchenstunde mit dem Bürgermeister

Auch Ratingen beteiligte sich gestern am bundesweiten Vorlesetag mit Aktionen für Schulen und Kindergärten.

Andächtig saßen die Fünfjährigen gestern da, kuschelten sich gemeinsam mit ihren Erzieherinnen in die gemütliche Leseecke der Stadtbücherei und lauschten der Geschichte von Däumelinchen. Schließlich erlebt das winzig kleine Mädchen im Märchen von Hans Christian Andersen so manch spannendes Abenteuer, bevor es sein Glück findet und sogar Flügel angeheftet bekommt, mit denen es von einer wunderschönen Blüte zur nächsten fliegen kann.

"Das war am schönsten an der Geschichte, dass sie Flügel bekommen hat", waren sich Mariella und Josie einig, als Bürgermeister Harald Birkenkamp zum Ende der Geschichte gekommen war.

Birkenkamp war einer der Vorleser, die aus Anlass des neunten bundesweiten Vorlesetags ins Medienzentrum gekommen waren, um Kinder Bücher näher zu bringen. Für die Kinder der Bärenhöhle aus der Kindertagesstätte an der Oststraße gehört Vorlesen aber schon lange zum Alltag. Regelmäßig wird dort vorgelesen, jedes Kind hat seinen persönlichen Favoriten. "Rapunzel ist am schönsten", urteilt Mariella, während Jonathan und die anderen Jungs die Geschichten vom Feuerwehrmann Sam und Cars besser finden. Einig waren sich die Kinder, die alle eingeschult werden, jedoch was die Vorlesestunde überhaupt angeht. "Schön war es", lobten sie ihren Vorleser Harald Birkenkamp.

Gruppenleiterin Silvia Gebhardt achtet bei ihren Schützlingen darauf, dass sie regelmäßig in Kontakt mit Büchern kommen. "Teilweise wird auch zu Hause vorgelesen, aber bei manchen Kinder leider viel zu wenig", sagt sie. Dabei könne man so schöne gemeinsame Rituale schaffen, etwa abends bevor es ins Bett geht. Schließlich geht es beim Lesen nicht nur um einen schönen Zeitvertreib, sondern Sprachkompetenz, Vorstellungsvermögen und Konzentrationsfähigkeit der Kinder werden verbessert. Um noch mehr Kinder in Kontakt mit Büchern zu bringen, wurde in Ratingen deshalb gestern nicht nur im Medienzentrum vorgelesen, sondern auch in Hösel, West, Lintorf und Homberg. Die Bundestagsabgeordneten Kerstin Griese (SPD) und Peter Beyer (CDU) machten ebenso mit wie Kulturamtsleiterin Andrea Töpfer, Polizeihauptkommissar Peter Kohl oder Bernd Schultz vom Ratinger Tragödchen. Und auch die Vorlesepatinnen Gebriele Hollands-Braig und Gerda Maraun und weitere Paten tauchten gestern mit Kindern vom Vorschulalter bis zur vierten Klasse in spannende Welten und Geschichten ein.

(cebu)
Mehr von RP ONLINE