1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Lions verkaufen Adventskalender in Heiligenhaus

Für den guten Zweck in Heiligenhaus : Lions-Adventkalender ist wieder zu haben

Nach einem Jahr coronabedingter Pause gibt es den beliebten Kalender auch wieder im Straßenverkauf, wie gewohnt. Der Club hat knapp 1000 Preise eingeworben.

(RP) Die Lions-Adventskalender 2021 sind fertig. „Es ist mir eine Freude das Motiv auszusuchen“, sagt Martin Bürgener, Past-Präsident des Lions Clubs Velbert-Heiligenhaus. In diesem Jahr hat sich der Club für ein traditionelles, liebliches und winterliches Motiv entschieden. Schneemann nebst Weihnachtsmann im Rentierschlitten über winterlicher Landschaft..

Beständig ist der Preis von fünf Euro. „Wir haben festgestellt, dass andere Clubs den Kalender deutlich teurer anbieten“, sagt Lions-Präsidentin Susan Krieger, „uns jedoch gegen einen Preisanstieg entschieden.“ Des Weiteren haben die Lions knapp 1000 Preise in einem Wert von rund 34.000 Euro eingeworben. „Wichtig ist uns die Gewinnchance“, erklärt Bürgener. „Fast jeder siebte Kalender gewinnt.“

Ein weiterer Grund zur Freude: Die Lions verkaufen wieder persönlich auf den Märkten. Am 22. Oktober startet der Straßenverkauf während der Velberter Lichter. Der Verkaufsstand wird vor der bunten Schlange in der Blumenstraße sein. Auf dem Heiligenhauser Martinsmarkt am 7. November stehen Lions auf dem Rathausplatz. Daneben werden sie auf einigen Wochenmärkten ihre Kalender feilbieten. Traditionell stehen Lions auf dem Parkplatz vor Edeka Hundrieser in Velbert. In diesem Jahr am 13. November.

  • Eva Neis-Müller (LC Rhenania) überreicht den
    Leverkusener Clubs laden ein : Mit dem Lions-Adventskalender gewinnen
  • Die Schüler der Virneburgschule schufen die
    Langenfeld Benefiz : Schüler gestalten Lions-Kalender
  • Die Täter wurden vorübergehend festgenommen.⇥Symbolfoto: dpa
    Vorläufige Festnahme : Polizei Heiligenhaus fasst zwei Werkzeugdiebe

„Die bekannten Verkaufsstellen machen wieder mit“, betont Präsidentin Krieger froh. Sie sind auf der Homepage www.lions-weihnacht.de zu finden. „Wer dann immer noch keinen Kalender bekommen hat, kann - wie im letzten Jahr - eine Online-Version kaufen“, so Krieger. Und Bürgener ergänzt: „Wie gehabt liegt die Auflage bei 7.500 Kalendern, inklusive 250 Online-Versionen.“ Den Erlös spenden die Lions traditionell dem Friedensdorf in Oberhausen. Dort erhalten kriegsversehrte Kinder medizinische Behandlungen, haben pädagogische und schulische Betreuung und werden nach Genesung wieder zu ihrer Familie gebracht. Die Bilanz: Der Lions Club Velbert-Heiligenhaus hat mittlerweile über eine halbe Millionen Euro, überwiegend durch die Kalender-Activity an das Friedensdorf gespendet und so unschuldigen und jungen Kriegsopfern geholfen.