Ratingen: Lintorfer Schützenfest sorgt für Sperrungen

Ratingen : Lintorfer Schützenfest sorgt für Sperrungen

Der Schützenumzug am kommenden Sonntag bringt Einschränkungen für Anwohner.

(RP) Schon jetzt rückt das nächste Wochenende in den Blickpunkt: Vom 16. bis  19. August steigt das Schützenfest in Lintorf. Höhepunkt ist der Große Schützenumzug am Sonntag, 18. August.

Bei aller Vorfreude müssen sich Anwohner und Besucher auch auf Einschränkungen einstellen: Für die Aufstellung der Schützen und den Verlauf des Zuges  werden in der Zeit von etwa 14.30  bis 17 Uhr einige Sperrungen erfolgen. Dies teilte die Stadt gestern in einem Schreiben mit.

Bei gutem Wetter säumen zahlreiche Besucher die Straßen, die bereits mit Fähnchen geschmückt sind. Der Stadtteil freut sich auf diesen gesellschaftlichen Höhenpunkt.

Der Weg der Schützen durch Lintorf: Krummenweger Straße (Aufstellung), Duisburger Straße, Breitscheider Weg, Am Löken, Speestraße, Krummenweger Straße, Am Kohlendey, Speestraße, Konrad-Adenauer-Platz, Kalkumer Straße, Thunesweg zum Schützenplatz. Umleitungen zur großräumigen Umfahrung des Zugweges sind eingerichtet.

Daneben werden von der Stadtverwaltung  rund um die Schützentage einige Halteverbote eingerichtet. Betroffen sind die Straßen Thunesweg, Krummenweger Straße, An der Schmeilt, Am Heck, Am Kohlendey, Hülsenbergweg, Jahnstraße und Speestraße.

Der große Schützenumzug am kommenden Sonntag in Lintorf braucht freie Bahn, deshalb sind Absperrungen erforderlich. Foto: Blazy, Achim (abz)

Die Beschilderung der betroffenen Bereiche einschließlich der zeitlichen Angaben der Dauer erfolgt frühzeitig. Die Verwaltung ist bemüht, die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten. Für Rückfragen steht ein Ansprechpartner vom Amt für Stadtplanung, Vermessung und Bauordnung unter Tel. 02102/550-6116 zur Verfügung.

Mehr von RP ONLINE