Geld für neues Fahrzeug Lidl-Kunden spenden 15.000 Euro an die Tafel Ratingen

Ratingen · Bereits seit März 2008 arbeitet der Frische-Discounter Lidl mit dem Dachverband der deutschen Tafeln zusammen und hat diese Partnerschaft kontinuierlich ausgebaut.

Die Tafel Ratingen verwendet die Lidl-Spende für einen neuen Kühltransporter.

Die Tafel Ratingen verwendet die Lidl-Spende für einen neuen Kühltransporter.

Foto: Tafel

Die Tafel Ratingen hatte sich um Fördermittel beim Tafel Deutschland e. V. beworben und wird nun mit einem Betrag von 15.000 Euro bei der Finanzierung ihres neuen Kühlfahrzeuges unterstützt.

„Wir freuen uns sehr, dass uns die Lidl-Pfandspende beim Kauf eines Kühlwagens finanziell unterstützt. Damit können wir sowohl das Tagesgeschäft gut abdecken, als auch kurzfristig reagieren, wenn uns beispielsweise Großhändler oder das Tafel-Verteilzentrum in Dormagen Ware anbieten“, sagt Ingrid Bauer, Vorsitzende der Tafel Ratingen.

„Mit der Pfandspende werden die Tafeln über die klassische Lebensmittelabgabe hinaus gezielt finanziell gefördert. Dass unsere Kunden dies in einem so großen Umfang unterstützen, ist für uns eine großartige Bestätigung unserer Zusammenarbeit“, erklärt Nadine Stegmann, Vertrauensperson der Lidl Regionalgesellschaft Grevenbroich.

Bereits seit März 2008 arbeitet der Frische-Discounter Lidl mit dem Dachverband der deutschen Tafeln zusammen und hat diese Partnerschaft kontinuierlich ausgebaut. Mittlerweile wurden rund 6600 Pfandautomaten in über 3250 Filialen mit einem Pfandspendenknopf ausgestattet. Bei der Rückgabe von Leergut können Kunden mittels Knopfdruck entscheiden, ob sie einen Teilbetrag oder den gesamten Pfandbetrag an den Tafel Deutschland e. V. spenden möchten.

Die Lidl-Kunden haben mit Kleinstbeträgen Unglaubliches möglich gemacht: Über 31 Millionen Euro gingen bis heute an den Tafel Deutschland e. V., davon 4.320.000 Euro an die Tafeln in Nordrhein-Westfalen. Mit der Pfandspende werden finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt, die den Dachverband der deutschen Tafeln in die Lage versetzen, die Arbeit der lokalen Tafeln projektbezogen und bedarfsgerecht zu fördern.

So konnten in Nordrhein-Westfalen bereits rund 540 Projekte umgesetzt werden.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort