Leos begrüßen 250 Gäste in Heiligenhaus beim Mulit-Distrikt-Seminar

Leo-Club Niederberg begrüßt 250 Gäste in Heiligenhaus beim Multi-Distrikt-Seminar: Leos begrüßen 250 Gäste in Heiligenhaus

Auf dem Schulgelände des Immanuel-Kant-Gymnasiums in Heiligenhaus wurde zusammen gelernt, gefeiert und getanzt.

(RP)  Der Leo-Club Niederberg hatte eingeladen zum sogenannten Multi-Distrikt-Seminar – und knapp 250 Leos aus ganz Deutschland sind dieser Aufforderung gerne gefolgt. Das Motto lautete „Aufgeschlossen“, was in vielen unterschiedlichen Facetten adressiert wurde.

Das MD-Seminar ist eine für die Mitglieder der Leo-Organisation jährlich ausgerichtete Seminar- und Fortbildungsveranstaltung, bei der vor allem Soft-Skill Seminare sowie Workshops zu aktuellen Themen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft angeboten werden. Weiterbildung ist für Leos ein ganz wichtiges Thema: gemäß dem Motto „Leadership, Experience, Opportunity“ soll jungen Menschen die Möglichkeit gegeben werden, neue Erfahrungen zu sammeln.

Nach einer Willkommens-Feier im Club Heiligenhaus starteten die Leos motiviert in den Seminartag. Hier wurde von einem Taping- und Massage-Seminar, über das Thema ehrenamtliche Arbeit mit Geflüchteten bis hin zu Bewerbungstraining und einem PR-Workshop ein breites Spektrum geboten.

Ebenso konnten mit WSS und der Woelm GmbH zwei traditionsreiche lokale Unternehmen gewonnen werden, die das Programm mit spannenden Werksführungen und Vorträgen ergänzt haben.

  • Fussball : 04/19: Päffgen wünscht sich endlich Konstanz

Regional unterwegs waren die Leos zudem mit dem Schirmherrn der Veranstaltung, Staatssekretär Dr. Jan Heinisch, der 1995 selbst sein Abitur am IKG abgelegt hat. Er begab sich mit etwa 20 Teilnehmern auf einen etwas anderen Stadtrundgang durch Heiligenhaus, den er mit einem Rückblick auf die bewegte Geschichte der Stadt in der NS-Zeit verknüpfte.

Den grandiosen Abschluss des Wochenendes bildete ein Gala-Abend am Samstag, bei dem der ausrichtende Leo-Club Niederberg sein 30-jähriges Bestehen feierte. Dabei ließen es sich auch die damaligen Gründungsmitglieder und heutigen Lions nicht nehmen, gemeinsam mit den Leos zu feiern. Mit Live-Band und DJ fand der Abend dank Zeitumstellung erst zu später Stunde seinen Ausklang.

Neben den unzähligen Stunden Arbeit ehrenamtlicher Helfer wurde das Event vor allem durch viele Unterstützer und lokale Sponsoren möglich. An erster Stelle sei den beiden bürgenden Lions Clubs Velbert-Heiligenhaus und Mettmann-Wülfrath gedankt, die das Event nicht nur finanziell, sondern vor allem auch durch Manpower vor Ort unterstützt und unter anderem zum Beispiel rund 400 Portionen Waffeln backten. Ein perfektes Catering der Firma Linke und kostenloses Wasser durch Getränkespender der Stadtwerke Heiligenhaus über das ganze Wochenende hinweg rundeten das Event ab. Der Leo-Club Niederberg bedankt sich herzlich bei allen angereisten Leos und Unterstützern für ein grandioses Wochenende.

Mehr von RP ONLINE