Langes Wochenende mit Fisch und Wein in Ratingen

Ratingen : Langes Wochenende mit Fisch und Wein

In Lintorf sind die Winzer vier Tage lang auf dem Schützenplatz. In Ratingen gibt’s zum Fischmarkt einen verkaufsoffenen Sonntag.

Das nächste lange Wochenende ist in Sicht, zumindest für all diejenigen, die sich den Brückentag rechtzeitig als Urlaubstag sichern konnten. Wegfahren und im Stau stehen, oder doch lieber zu Hause bleiben? In Ratingen jedenfalls ist ab Donnerstag so einiges los. Denn schon Fronleichnam beginnt auf dem Lintorfer Schützenplatz der Weinmarkt. Und das ist noch längst nicht alles.

Der Weinmarkt öffnet Fronleichnam um 12 Uhr. Vier Tage lang können wieder leckere Weine auf dem Lintorfer Schützenplatz verkostet werden. Die schon seit 29 Jahren kommenden Winzer Achenbach, Busch, Dorst, Hammen und Knell mit ihren Rebensäften aus dem Anbaugebiet Rheinhessen haben sich in Lintorf schon längst einen Namen gemacht .Neben den Getränken werden an zahlreichen Genussständen wieder abwechslungsreiche kulinarische Leckereien angeboten.

Kulinarisch geht es am Sonntag, 23. Juni, auch in der Ratinger Innenstadt zu. Dann öffnet in der Zeit von 10 bis 18 Uhr der Fischmarkt. Mit dabei ist auf jeden Fall wieder „Lachskönig“ Ludwig Traber mit seinem Flammlachs. Allerdings gibt es an den rund 50 Ständen nicht nur Fisch in verschiedenen Variationen, sondern auch Wild, Spießbraten, Flammkuchen und Crêpes. Hinzu kommen Schmuck, Accessoires und Mode sowie Dekoration für Haus und Garten. Die Einzelhändler in der Innenstadt können außerdem von 13 bis 18 Uhr ihre Geschäfte öffnen.

Wer es etwas ruhiger mag, kann am Sonntag, 23. Juni, beim Sommerfest des Oberschlesischen Landesmuseums vorbeischauen. Gefeiert wird von 11 bis 17 Uhr. Draußen in der Sonne sitzen und mit Freunden und der Familie Würstchen mit Kartoffelsalat sowie den beliebten schlesischen Mohnkuchen genießen. In diesem Rahmen spielt das Oberschlesische Blasorchester Ratingen zwischen 14 und 17 Uhr. Zwischendurch gibt es auch noch reichlich Zeit die Sonderausstellung „Schaukelpferd und Zinnsoldaten. Kindheit und Jugend in Schlesien“ sowie die Dauerausstellung anzusehen. Kinder können an vielen spannenden Mitmachaktionen teilnehmen. Der Eintritt zu allen Angeboten ist frei.

Auf der Naturbühne treibt Michel weiter seine Späße. Foto: Blazy, Achim (abz)

Musikalisch geht es an dem Sonntag in der Dumeklemmerhalle zu. Dort gibt das Jugendsinfonieorchester der Musikschule sein Sommerkonzert. Beginn ist um 16 Uhr. Und auf der Naturbühne am Blauen See treibt am Sonntag, 23. Juni, ab 15.30 Uhr auch wieder „Michel aus Lönneberga“ seine Späße. Bis einschließlich 3. Oktober präsentiert Theater Concept das Familienerlebnis unter freiem Himmel.

Mehr von RP ONLINE