Lintorf: Krimiautor liest aus seinem Polit-Thriller

Lintorf: Krimiautor liest aus seinem Polit-Thriller

Horst Eckert wird in der Lintorfer Manege sein neuestes Buch vorstellen.

Damit die Frühjahrsmüdigkeit Buchhungrigen keinen Strich durch die Lesezeit macht, lädt die Lintorfer Buchhandlung Rose Schlüter erneut zu einer Autorenlesung ein. Dieses Mal wird der bei Krimifreunden bekannte Autor Horst Eckert aus Düsseldorf zu Gast sein, ein Autor, dessen Bücher von Schlüters Kunden gerne gelesen werden und zudem noch aus der Nachbarstadt kommt.

Am 16. April wird er ab 19.30 Uhr im Lintorfer Jugendzentrum Manege aus seinem neusten Thriller "Der Preis des Todes" vorlesen. Die Buchhandlung hat in der Vergangenheit schon häufiger zu einer Autorenlesung eingeladen. Die Manege ist erst zum zweiten Mal als Veranstaltungsort mit an Bord. Sie möchte mit Lesungen dieser Art ihr kulturelles Angebot ausweiten.

So können sich die Besucher an diesem Abend auf eine spannende und fesselnde Geschichte freuen, in der es um äußerst schmutzige Geschäfte geht. Was haben der angebliche Selbstmord eines Staatssekretärs des Gesundheitsministeriums mit dem Fund einer Frauenleiche am Unterbacher See in Düsseldorf und einem Flüchtlingslager in Kenia zu tun? Können eine Fernsehjournalistin aus Oberkassel, die nicht an einen Suizid des Politikers glaubt und ein todkranker Ermittler der Düsseldorfer Kriminalpolizei, der sich in seinen vielleicht letzten Fall regelrecht verbeißt, die Wahrheit ans Licht bringen?

  • Wermelskirchen : Krimilesung mit Horst Eckert

In seinem erst vor Kurzem erschienenen Politthriller verwebt Eckert wieder geschickt mehrere Handlungsstränge und -orte, dieses Mal aus der Politik und der Medienbranche, miteinander. Der bereits mehrfach mit Preisen ausgezeichnete Schriftsteller gehört zu den erfolgreichsten Krimiautoren der Gegenwart. Er wurde 1959 in der Oberpfalz geboren, lebt aber jetzt seit vielen Jahren in Düsseldorf.

Er weiß genau, worüber er schreibt, denn er hat politische Wissenschaft studiert und fünfzehn Jahre als Fernsehjournalist gearbeitet.

(mvk)