1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Kreispolizei Mettmann blitzt Pferd und Reiter

Kurioses aus Ratingen : Blitzer erwischt Pferd und Reiter statt Autofahrer

Eine mobile Messstelle der Kreispolizei blitzte am Donnerstag auf der Knittkuhler Straße in Ratingen Pferd und Reiter. Ein Autofahrer, der zu schnell unterwegs war, kommt vermutlich davon.

Das kommt bei der Kreispolizei auch eher selten vor. Genau in dem Moment, als ein unbekannter Autofahrer am Donnerstag, 16. September, um kurz nach 18 Uhr mit überhöhter Geschwindigkeit an einer mobilen Messstelle der Kreispolizeibehörde Mettmann auf der Knittkuhler Straße vorbeifuhr, ritt eine Reiterin auf ihrem Pferd an der Linse des Messgeräts vorbei. Glück für den Autofahrer. Erlaubt ist an dieser Stelle Tempo 50, gemessen wurde der Autofahrer mit 61 Kilometern pro Stunde. Reiterin und Ross verdeckten allerdings Großteile des Autos – und machten das Foto für die weitere Verfolgung dieser Geschwindigkeitsübertretung unbrauchbar. Das Pferd war jedenfalls nicht zu schnell unterwegs.

(RP)