Niederberg: Knie-Experten erneuern Zertifikat

Niederberg: Knie-Experten erneuern Zertifikat

Das Helios Klinikum Niederberg erfüllt Vorgaben der Prüfer.

Das Endoprothesenzentrum am Helios Klinikum Niederberg konnte in einem Audit überzeugen und darf weiterhin das "EndoCert"-Zertifikat tragen. Hiermit bestätigt die Klinik, dass sie bei der Hüft-und Knieendoprothetik sowie bei Gelenkwechseleingriffen die wissenschaftlichen Vorgaben für eine sichere und qualitativ hochwertige medizinische Versorgung der Patienten erfüllt.

"EndoCert" ist das weltweit erste Zertifizierungssystem in der Endoprothetik. Hiermit stellt die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik (AE) und dem Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU) eine qualitativ hochwertige Durchführung entsprechender Eingriffe sicher. Durch jährlich stattfindende Überwachungsaudits wird eine regelmäßige Bewertung der Strukturen und Prozesse in bereits zertifizierten Kliniken durchgeführt. Während des sogenannten Audits hielten sich unabhängige Prüfer einen Tag am Klinikum auf. Sie überprüften zum Beispiel, ob innerhalb eines Zeitraumes von einem Jahr vor der Zertifizierung bei jeder Operation immer mindestens ein Hauptoperateur dabei gewesen war, der bereits mindestens 50 endoprothetische Operationen nachweisen kann. Ausgewiesen als Hauptoperateure wurden Peter Riess und Klaus Freudewald. Alle Operationen müssen außerdem nach Beendigung besprochen und ausgewertet worden sein.

(RP)