Ratingen: Knapp 1000 Euro für Kriegsgräber gesammelt

Ratingen: Knapp 1000 Euro für Kriegsgräber gesammelt

Auch in diesem Jahr wurde in Ratingen wieder für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge gesammelt. Die Mitglieder der Reservistenkameradschaft Ratingen und der Marinekameradschaft Ratingen unter ihren Vorsitzenden Hans-J. Dutschke und Udo Franke waren auf den Friedhöfen und am 19. November anlässlich des Volkstrauertages mit der Sammelbüchse unterwegs. Im Rahmen der Sammlung ergab sich ein Betrag in Höhe von 938,29 Euro. Bürgermeister Klaus Pesch als Vorsitzender des VDK-Ortsverbandes Ratingen möchte an dieser Stelle allen Bürgerinnen und Bürgern ein herzliches Dankeschön für die Spendenbereitschaft im Namen des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.

V. aussprechen. Dem schließen sich Dutschke un Franke an. Der Betrag wird zur Pflege und Instandhaltung deutscher Kriegsgräber im Ausland verwendet. Der Volksbund widmet sich der Aufgabe, die Gräber der deutschen Kriegstoten im Ausland zu erfassen, zu erhalten und zu pflegen.

(RP)