Heiligenhaus Klinikum: Termine für Selbsthilfegruppen

Heiligenhaus · Selbsthilfegruppen ergänzen das medizinische Angebot des Hauses. Aktuelle Termine gibt es für die Gruppenthemen „Depression“ und „Adipositas“.

Treffpunkt der Gruppen sind die Selbsthilferäume im Klinikum Niederberg.

Treffpunkt der Gruppen sind die Selbsthilferäume im Klinikum Niederberg.

Foto: Achim Blazy (abz)

Die Selbsthilfegruppe „Depression“ lädt Betroffene für jeden Montag um 18 Uhr zu einem Treffen ins Helios Klinikum Niederberg ein. Treffpunkt sind die Räumlichkeiten der Selbsthilfegruppen in der Robert-Koch-Straße 12. Niedergeschlagen, antriebslos, traurig, träge - die Symptome einer Depression sind schwer zu ertragen. Wer an dieser anhaltenden tiefen Herabgestimmtheit leidet, schafft es häufig nicht sich alleine aus dieser Situation zu befreien. Statistisch gesehen erlebt jeder fünfte Deutsche eine depressive Phase. 400.000 Menschen suchen stationäre Hilfe. Die Dunkelziffer ist besonders hoch, da psychische Krankheiten noch immer mit einem Stigma verbunden sind. Doch es gibt Hilfe für die Betroffenen. Gemeinsam mit anderen Teilnehmern wird beim Selbsthilfegruppe-Treffen über das Erlebte gesprochen, Sorgen und Probleme können von den anderen Beteiligten nachvollzogen werden. Weitere Informationen erteilt Claudia Leu unter (02051) 982 383027 oder per E-Mail an claudia.leu@helios-gesundheit.de.

Ein weiteres Angebot gibt es am Mittwoch, 13. Dezember, dann zum Thema „Adipositas“. Hier können Gäste mit anderen Betroffenen in Kontakt kommen und sich über Operationsverfahren, Ernährung, Sportmöglichkeiten und Antragsstellung austauschen. Um 19 Uhr treffen sich die Teilnehmer in den Selbsthilfegruppen-Räumen, um sich in geselliger Runde kennenzulernen und sich gegenseitig zu unterstützen. Gemeinsam können sie ihre Erkrankung „Adipositas“ besser verstehen und gemeinsam auch einen Weg beschreiten, diese Erkrankung in den Griff zu bekommen. Die Selbsthilfegruppe sieht sich selbst nicht als Ersatz für den Arzt oder Therapeuten. Wohl aber als eine Möglichkeit, Wissen zu teilen und sich gegenseitig zu motivieren und zu unterstützen. Das Motto: „Je mehr wir wissen, umso erfolgreicher kann auch die Therapie sein.“ Alle Informationen zum Treffen per Mail unter adipositas-shg-velbert@hotmail.com.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort