1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Klettergerüst auf Spielplatz am Felderhof in Ratingen

Spielplatz am Felderhof : Drahtzaun sperrt Klettergerüst ab

Auf dem Spielplatz am Felderhof kann das neue Gerät noch nicht genutzt werden. Warum das so ist und wer das jetzt richten soll.

Teile des Spielplatzes an der Straße Felderhof, direkt neben dem Kindergarten „Meygner Busch“, wurde mit viel Aufwand erneuert. Die in die Jahre gekommenen Ketter-Holzgerüste wurden erneuert beziehungsweise ausgebessert.

Die Baumaßnahme sei bereits seit vielen Wochen für jeden Betrachter sichtbar abgeschlossen, erklären Anwohner. Trotzdem umgibt diese Spielgeräte immer noch ein Drahtgitterzaun. Kinder können, zum Bedauern der Anwohner, hier derzeit noch nicht spielen. Wer und was ist hier für diesen wochenlangen „Stillstand“ auf dem Spielplatz und die immer noch vorhandene Absperrung verantwortlich, fragen sich die Anwohner.

Verantwortlich ist die Stadt Ratingen, die auf dem Spielplatz ein neues, großes Klettergerüst aufgebaut hat. Bei der Abnahme des Spielgerätes am 23. Mai wurde allerdings der Fallschutz bemängelt, so dass keine Freigabe erfolgten konnte und der Bereich abgesperrt bleiben musste.

Da kurzfristig keine Firma eine Erneuerung des Fallschutzes durchführen konnte, sollten diese Arbeiten durch die Ausbildungskolonne des Amtes Kommunale Dienste übernommen werden, wie die Stadt erklärt. Diese Arbeiten haben in dieser Woche begonnen, eine Fertigstellung und Freigabe des Spielplatzes ist nun für den 1. Juli geplant. 

Wenn es bei diesem Termin bleibt, könnten die Kinder in der Umgebung den Spielplatz doch noch mit Beginn der Sommerferien nutzen.