1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Klasse der Friedrich-Ebert-Schule verkauft Ratingen-Kalender

Friedrich-Ebert-Realschule : Schüler gestalten Kalender mit Fotos aus Ratingen

Die Kalender werden beim Tag der offenen Tür am Samstag zum Preis von 5 Euro verkauft. Die Schüler waren in den vergangenen Wochen in ihrer Freizeit auf Motivsuche gegangen.

() Die Klasse 8 a der Friedrich-Ebert-Realschule kann den Tag der offenen Tür kaum abwarten. Denn dann wird sich zeigen, ob sich ihr wochenlanger Einsatz gelohnt hat. Die Schüler haben ein ganz besonderes Projekt umgesetzt.

Nach monatelangem Distanzunterricht und Corona-Abstand hatte der Klassenzusammenhalt ein wenig gelitten. „Deshalb kam der Wunsch auf, etwas gemeinsam zu machen, das die Schüler wieder zusammenbringt“, berichtet Lehrerin Sonja Winzen. So wurde die Idee geboren, einen Kalender zu erstellen, der am Tag der offenen Tür verkauft werden sollte. Die Schüler einigten sich darauf, Motive aus Ratingen abzulichten und schwärmten in ihrer Freizeit mit dem Fotoapparat aus, um besonders schöne Orte in ihrer Heimatstadt aufzustöbern. Das waren am Ende mehr als ursprünglich angenommen. So entstanden gleich zwei Kalender: einer mit dem Titel Ratingen erleben und ein weiterer mit Aufnahmen, die den Betrachter in die Stadtteile und die Natur entführen.

Nachdem die schönsten Motive ausgewählt waren, erstellten die Schüler in Eigenarbeit eine Kosten-Nutzen-Rechnung und ermittelten nach Druck einen Preis von fünf Euro, zu dem die Kalender jetzt verkauft werden sollen. „Schon jetzt haben viele Familien Interesse bekundet“, so Sonja Winzen. Wer also auf der Suche nach einem Weihnachtsmitbringsel ist, erhält den Kalender beim Tag der offenen Tür am Samstag, 27. November, von 10 bis 14 Uhr in der Friedrich-Ebert-Realschule, Philippstraße 30.

Eines hat die Arbeit an den Kalendern auf jeden Fall schon bewirkt: „Die Schüler sind wieder mehr ins Gespräch gekommen“, freut sich ihre Lehrerin.