1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Kindertheater in der kommenden Spielzeit 2022/23 in Ratingen

Kindertheater in Ratingen : Märchen, Pinocchio und ein kleiner Vampir

Das Kindertheaterabo für die kommende Spielzeit beinhaltet insgesamt vier Aufführungen. Das Abo kann ab sofort im Kulturamt bestellt werden.

(RP) Für das Kindertheaterabonnement des Kulturamts werden in der kommenden Spielzeit 2022/23 von September bis Februar wieder vier Vorstellungen angeboten. Alle Stücke beginnen jeweils um 16 Uhr im Stadttheater am Europaring. Das Angebot richtet sich vor allem an Kinder im Alter zwischen sechs und zehn Jahre.

Eröffnet wird das Abonnement am 27. September mit dem Märchenmusical „Dornröschen“. In einer modernisierten Version der Musikbühne Mannheim fällt Dornröschen, nachdem sie sich an der vergifteten Spindel gestochen hat, in einen hundertjährigen Schlaf und wacht erst in der heutigen Zeit auf. Wie hat die Welt sich doch verändert!

Am 8. November wird „Pinocchio“ nach der Geschichte von Carlo Collodi aufgeführt.  Schreiner Gepetto traut seinen Augen und Ohren nicht: Da fängt doch seine neueste Schnitzerei einfach zu sprechen und zu tanzen an. Pinocchio tauft er kurzerhand die lebende Puppe, kauft ihr Kleidung und will sie in die Schule schicken. Doch Pinocchio will lieber das Leben kennenlernen mit all seinen Abenteuern, Freuden und Köstlichkeiten.

  • Herman van Veen bei seinem letzten
    Emmericher Stadttheater : Vorhang auf für die neue Saison
  • Sommerbühne auf der Seeterasse
Svenja Kupschus
    Kultur in Ratingen : Die Sommerbühne an der Seeterrasse wird eröffnet
  • Kürze Duschzeiten, die Heizung herunter drehen
    Stadtwerke Ratingen : Das bedeutet der Gasengpass für Kunden

„Die Schneekönigin“ nach dem Märchen von Hans Christian Andersen steht am 24. Januar 2023 im Stadttheater auf dem Programm. Die Nachbarskinder Gerda und Kay kann eigentlich nichts trennen. Doch eines Tages wird Kay vom Splitter eines Zauberspiegels getroffen. Plötzlich findet er alles Schöne hässlich und alles Hässliche schön. So ist es dann auch nicht überraschend, dass er von der kaltherzigen Schneekönigin fasziniert ist.

Den Abschluss des Kindertheaterabonnements bildet am 28. Februar „Der kleine Vampir“ nach der Buchvorlage von Angela Sommer-Bodenburg. Anton Bohnsack liest für sein Leben gern Gruselgeschichten. Doch plötzlich landet abends ein echter Vampir auf Antons Fensterbank. Zum Glück stellt sich Rüdiger von Schlotterstein als recht freundlicher Blutsauger heraus. Nur Antons Eltern dürfen natürlich nicht mitbekommen, wer der neue beste Freund ihres Sohns ist.

Kindertheaterabonnements können ab sofort im Kulturamt, Minoritenstraße 2-6 (Rathaus) oder unter der Rufnummer 02102 550-4102, noch bis zum 23. Juli bestellt werden. Sie kosten für Kinder 24 Euro und für Erwachsene 32,64 Euro.