Ratingen: "Kinder helfen Kindern"

Ratingen: "Kinder helfen Kindern"

7000 Euro – das ist die Summe, die die Schüler der Anne-Frank-Grundschule für die Elterninitiative Kinder-Krebs-Klinik Düsseldorf bei ihrem Charity-Walk im Herbst erlaufen haben. "Ich bin total begeistert, dass in dieser Schule so viel Gutes getan wird. Die Summe hat unsere Hoffnungen bei weitem übertroffen", freute sich Frank Fleßner, Vertreter der Elterninitiative der Kinder-Krebs-Klinik, als ihm gestern in einer Feierstunde in der Aula der Schule ein symbolischer Scheck überreicht wurde.

Bereits seit vielen Jahren hilft die Anne- Frank-Schule mit ihrem Charity-Walk lokalen Projekten. "Das alles läuft unter dem Motto Kinder helfen Kindern. Mir ist es wichtig, dass die Kinder wissen, wofür sie sammeln. Die Schüler haben eine sehr sensible Wahrnehmung für Probleme. Sie helfen gerne", so Schulleiterin Eva Müskens. Die Idee, in diesem Jahr für die Elterninitiative Kinder-Krebs-Klinik zu sammeln, sei aus einem aktuellen Grund entstanden. "Im Herbst wurde in den Medien von einem Jungen berichtet, der dringend Spenden braucht, um die nötigen Medikamente zu erhalten.

Das ging uns allen sehr ans Herz", so Müskens. "Die Schüler konnten vor dem Lauf entscheiden, ob sie vier, sechs oder acht Kilometer laufen wollen. Über 150 Kinder wollten die ganzen acht Kilometer laufen und haben das auch geschafft. Ich glaube, weil wir zuvor mit ihnen über ein betroffenes Kind gesprochen haben, haben sie sich vielleicht noch mehr angestrengt, es war kein abstraktes Projekt mehr." In der Zwischenzeit sei dem Kind geholfen worden, sagte Fleßner. "Es sind damals sehr viele Spenden eingegangen – und das Kind konnte dann die benötigte Behandlung erhalten.

Aber es gibt immer wieder neue Kinder, die erkranken und Hilfe brauchen, dafür ist das Geld der Anne-Frank-Schule eine tolle Hilfe." Infos zu den Projekten der Elterninitiative gibt es auch im Internet unter www.kinderkrebsklinik.de.

(RP)