Kinder aus Ratingen West erschaffen eine utopische Stadt

Ratingen. : Kinder aus Ratingen West erschaffen eine utopische Stadt

(RP) Das Museum Ratingen an der Grabenstraße 21  zeigt über den Zeitraum der diesjährigen Sommerferien Werke, die die Kinder des Familienzentrums West an der Daimlerstraße in Zusammenarbeit mit dem Museum angefertigt haben.

Zur Eröffnung fand ein feierlicher Empfang mit großem Besucherandrang statt.

Das Museum Ratingen und das Familienzentrum West-Daimlerstraße arbeiten seit Jahren eng zusammen. Im Rahmen von verschiedenen künstlerischen Workshops und Aktionen haben die Kinder des Familienzentrums das Museum kennengelernt und wurden spielerisch an künstlerische Verfahren und Ausdrucksweisen herangeführt.

Anlässlich des Bauhausjahres 2019 besuchten die Kinder mit ihren Eltern die Ausstellungen „who’s afraid of bauhaus?“ und „Entwurf Zukunft. Ratingen-West und das Neue Bauen“ zusammen mit der Museumspädagogin Julia Ortmeyer. Hierbei entstanden viele Kunstwerke wie Zeichnungen und bunt bemalte geometrische Körper. Bei einem weiteren Aktionstag im Familienzentrum im März dieses Jahres bauten die Kinder im Kontext der Ausstellung „Entwurf Zukunft.“ farbenfrohe Gebäudeminiaturen als eine „utopische Stadt“.

Im Juni diesen Jahres erkundeten Kinder und Eltern der Daimlerstraße außerdem in einer Stadtteilrallye Ratingen-West auf künstlerische Weise. Die Rallye führte die Kinder vom Wasserspielplatz, über den Berliner Platz bis zu einem Picknick am Grünen See im Erholungspark Volkardey. An einzelnen Stationen auf diesem Weg fertigten die Kinder Kunstwerke wie Häuseransichten und Sandcollagen an.

Die in diesem Jahr entstandenen Kunstwerke werden nun noch bis Ende August im Museum Ratingen präsentiert und zu den Öffnungszeiten zu sehen sein, und zwar dienstags bis sonntags in der Zeit von 11 bis 17 Uhr. Montags ist stets geschlossen.

Mehr von RP ONLINE