Katholische Frauen beten in Ratingen für Gleichberechtigung

Ratingen : Katholische Frauen beten für Gleichberechtigung

(RP) Die katholischen Frauen Deutschlands kämpfen für Gleichberechtigung in der Kirche  Alle Dienste und Ämter sollen für Frauen zugänglich sein. Die Forderungen sind nicht neu. Schon 1999 forderte der Verband die Zulassung von Frauen zu allen Ämtern.

Unter dem Titel: „gleich und berechtigt, alle Dienste und Ämter für Frauen in der Kirche“, verabschiedete die kfd Bundesversammlung am 21.Juni 2019 ein Positionspapier und fordert darin die volle Gleichberechtigung.

Auch an der Basis wird dieses Thema diskutiert. Schon seit Mai wird in Ratingen für eine frauengerechte und zukunftsfähige Kirche gebetet. An jedem 3. Donnerstag im Monat treffen sich Frauen um 17.30 Uhr vor der Pfarrkirche Peter und Paul zum Donnerstagsgebet um für dieses große Anliegen zu beten. Nächster Termin ist am 21. November.

Mehr von RP ONLINE