Ratingen: Junge Klavier-Preisträger spielen in der Wasserburg

Ratingen: Junge Klavier-Preisträger spielen in der Wasserburg

Im vergangenen Jahr fand in Düsseldorf erstmalig der Internationale Robert-Schumann- Wettbewerb für junge Pianisten bis 20 Jahre statt. 80 junge Talente aus 30 Ländern wurden zur Teilnahme zugelassen.

Aus der Kategorie bis 13 Jahre und bis 20 Jahre ist bei der Kulturstiftung jeweils ein Preisträger am Donnerstag, 8. März, um 19.30 Uhr zu Gast. Ben Lepetit ist elf Jahre alt und Jungstudent der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar. Bereits mit fünf Jahren gewann er einen 1. Preis bei "Jugend musiziert" und einen 2. Preis beim Hamburger Steinway Wettbewerb und trat damals schon bei öffentlichen Konzerten auf. Seitdem weist er kontinuierlich Wettbewerbserfolge auf und spielte u.a. bei der Verleihung des europäischen Kulturpreises in der Dresdener Frauenkirche. Bei dem Konzert auf der Wasserburg stehen bei ihm Bach, Mozart, Schumann und Chopin auf dem Programm, wobei er nicht nur durch seine erstaunliche Virtuosität beeindruckt, sondern auch durch die bemerkenswerte Sensibilität seines Vortrages.

Der 20-jährige Vladislav Fedorov begann seine Ausbildung am Musikgymnasium in St. Petersburg und studiert heute an dem dortigen Rimsky-Korsakov-Konservatorium. Neben vielen Wettbewerbserfolgen in seinem Heimatland, Deutschland und Italien erspielte er sich auch Stipendien wie das der Bechstein-Akademie. Heute gibt er bereits Solokonzerte in ganz Europa, Asien und Australien. Mit Werken von Scarlatti, Schubert, Brahms und Liszt zeigt er sein großes Können auf 88 Tasten.

  • Hochbegabte Pianisten in neuer Konzertreihe

Eintritt 15 Euro, Kinder und Jugendliche bis 20 Jahre ein Euro. Die Reservierung beginnt am Donnerstag, 15. Februar per E-Mail: kulturstiftung-zum-haus@t-online .de

(RP)