Heiligenhaus: Junge Frau auf dem Heimweg sexuell genötigt

Heiligenhaus: Junge Frau auf dem Heimweg sexuell genötigt

Eine 18-jährige Heiligenhauserin befand sich auf dem Heimweg vom Real Markt, als sie auf dem Verbindungsweg zwischen Pinner Straße und Dieselstraße plötzlich von zwei unbekannten maskierten Tatverdächtigen überholt wurde. Die Täter nötigten die junge Frau, ließen dann aber plötzlich von ihr ab. Das Opfer erlitt nach Angaben der Polizei leichte Hautabschürfungen an Brust und Nacken.

Die Täter hielten der 18-Jährigen ein Messer vor den Bauch und forderten sie auf, ihre Jacke auszuziehen. Als die junge Frau der Forderung nachkam, zog der zweite Tatverdächtige sie an ihrem Kopf. Der erste Täter zerriss die Vorderseite ihres T-Shirts. Danach ließen beide Tatverdächtige abrupt von der Frau ab und flüchteten.

Die Beschreibung der Tatverdächtigen lautet laut Polizeibricht wie folgt: Der erste Täter (Messerträger) ist Deutscher, circa 1,75 Meter groß, er trug eine schwarze Lederjacke. Der zweite Täter ist ebenfalls etwa 1,75 Meter groß. Mehr Angaben gibt es zu diesem Täter nicht.

(ots/url)