1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Jugendzentrum Homberg wird erweitert

Ausbaupläne : „Café du Nord“ wird erweitert

Die Stadt Ratingen baut die Jugendarbeit im Stadtteil Homberg aus. Die Räume sollen erweitert und anschließend saniert werden. Die Baukosten betragen 200.000 Euro.

(RP) Die Stadt entwickelt ihre bewährten Kinder- und Jugendangebote  im „Café du Nord“ im Homberger Lutherhaus weiter.

In Kooperation mit der evangelischen Kirchengemeinde Homberg, der das Gebäude gehört, sollen die Räume einschließlich einer zusätzlich anzumietenden Wohnung saniert und umgebaut sowie langfristig angemietet werden. In der so deutlich verbesserten Raumsituation kann sich die Jugendarbeit im Stadtteil neu entfalten. Die Baukosten werden auf 200.000 Euro geschätzt.

Der Jugendrat hatte sich im Herbst einmütig für diese Lösung ausgesprochen. Im Gespräch war auch eine Unterbringung des Jugendzentrums in den Räumen des ehemaligen Pfarrzentrums an der Herrnhuter Straße gewesen, in dem wegen eines Wasserrohrbruchs in der benachbarten Christian-Morgenstern-Schule die Ogata der Schule hatte untergebracht werden müssen.

Da mittelfristig für den offenen Ganztag ein höherer Raumbedarf prognostiziert wird, wurde gleichzeitig beschlossen, die als Interimslösung eingerichtete Ogata an der Herrnhuter Straße dauerhaft für diesen Zweck zu nutzen.