Heiligenhaus: Jobcenter zieht mit seinen Filialen nach Velbert um

Heiligenhaus: Jobcenter zieht mit seinen Filialen nach Velbert um

Mitte Februar beziehen alle Beschäftigten des Jobcenters ME-aktiv, die derzeit in Velbert, Wülfrath und Heiligenhaus arbeiten, das neue Gebäude in der Heiligenhauser Straße 6 in Velbert.

Die Geschäftsstellen der drei Städte werden im neu erbauten Gebäude zu einer Geschäftsstelle zusammengeführt. Dort betreuen die Mitarbeiter des Jobcenters ME-aktiv ab dem 19. Februar die Bürger aus allen drei kreisangehörigen Städten dann gemeinsam. Die Kunden des Jobcenters ME-aktiv finden alle ihre Ansprechpartner nach den Umzügen in der neuen Geschäftsstelle Velbert.

Nach dem Zusammengehen der Standorte Mettmann und Erkrath 2015 in die Marie-Curie-Str. in Mettmann, ist diese Zusammenlegung die letzte des Jobcenters ME-aktiv, die drei Geschäftsstellen an einem Standort vereint. Unter der Rufnummer 02104-141630 ist das Jobcenter ME-aktiv auch an den Umzugstagen wie gewohnt für seine Kunden erreichbar.

An folgenden Tagen bleiben die betroffenen Standorte wegen des Umzuges geschlossen:

  • Niederberg : Heiligenhauser bei Unfall in Velbert verletzt

Geschäftsstelle Velbert (Rathausplatz 2, Poststraße 17), geschlossen ab dem 14. Februar. Ab dem 19. Februar findet man sie in der Heiligenhauser Straße 6, 42549 Velbert. Die Geschäftsstelle Heiligenhaus (Hauptstr. 157) ist geschlossen ab dem 15. Februar. Ab dem 19. Februar findet man sie in der Heiligenhauser Straße 6, 42549 Velbert.

Die Geschäftsstelle Wülfrath (Am Rathaus 1) ist ab dem 16. Februar geschlossen. Ab dem 19. Februar ist sie in der Heiligenhauser Straße 6, 42549 Velbert, zu finden.

In dringenden Notfällen, so heißt es in einer Mittelung des Centers, können sich die Kunden an die Geschäftsstelle Mettmann, Marie-Curie-Str. 1-5, wenden.

(RP)